01.05.2016, 21:02 Uhr

Jugend: Freifläche nun kreativ nutzen

Aus einem Buchstaben kann man mit ein paar Strichen ein richtiges Graffiti machen.

Im Beisein der Trauner Politik eröffnete eine Gruppe von Jugendlichen die öffentliche Sprayfläche.

TRAUN (nikl). „Die Idee für die erste Sprayfläche kommt aus dem Jugendrat heraus. Wir haben das Ganze im Jugendausschuss aufgenommen“, sagt Jugendstadtrat Christoph Sagmüller. Der Kommunalpolitiker war sofort Feuer und Flamme für dieses Projekt: „Uns war es wichtig, der Jugend ein passendes Ventil zu geben, um ihre Gedanken loslassen zu können. Die Wand hinter dem Volksheim im Stadtzentrum eignet sich perfekt für die Graffiti-Kunst.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.