25.08.2016, 12:31 Uhr

Schulbildung als Erfolgsrezept

Die Projektmitarbeiterin Ruth Lummerstorfer war in Guatemala zwei Wochen vor Ort. (Foto: Sei so frei Linz)

Bildungsprojekt ermöglicht Kindern in Guatemala den Schulbesuch

PUCKING (jup). Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich die Aktion "Sei so frei" Linz der Katholischen Männerbewegung mit der Partnerorganisation ADICO aus Guatemala dafür, dass Kinder aus abgelegenen Dörfern zur Schule gehen können und errichtet dort Schulgebäude. Die Projektmitarbeiterin Ruth Lummerstorfer war heuer zwei Wochen lang vor Ort. "Die Bedingungen für die Kinder haben sich deutlich verbessert, sie müssen nun nicht mehr am Lehmboden und in Blechhütten lernen. Und der Sportplatz bietet ihnen die Möglichkeit, sich auszutoben und dem Alltag zu entfliehen", erzählt die Puckingerin. Zudem werden die Familien in der Anfangsphase mit Schulmaterialien und Kleidung unterstützt.

Längerfristige Unterstützung

Es sei nicht nur wichtig, die nötige Infrastruktur wie Straßen zu schaffen, sondern auch ein Bewusstsein bei den Eltern zu etablieren und sie von der Wichtigkeit des Schulbesuchs zu überzeugen. Bedeutend sei auch die gute Zusammenarbeit mit lokalen Behörden. "Bildung ist der erste Schritt aus der Armut, damit kann man sein Leben frei gestalten. Wir setzen darauf, die Menschen längerfristig zu begleiten und zu unterstützen, da nur so etwas verändert werden kann", sagt Lummerstorfer.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.