25.06.2016, 21:03 Uhr

Seminar für Patientengerechte Unfallrettung im Abschnitt Linz-Land

Am 25.Juni 2016 stand ein vom Abschnitt Linz-Land organisiertes Weber Seminar auf dem Programm. Ziel dieser Ausbildung ist es, Mitglieder der Feuerwehren auf den neuesten Stand der Technik bzw. auf den neuesten Stand in Bezug auf Rettungstechniken bei Verkehrsunfällen zu bringen um dieses Wissen anschließend in den eigenen Feuerwehren zu verbreiten. Insgesamt nahmen 33 Feuerwehrkameraden aus dem Abschnitt Linz Land an diesem Seminar teil.

Die Ausbildung wurde von der Firma Weber im Feuerwehrhaus Breitbrunn und im angrenzenden Freigelände durchgeführt. Am Programm stand am Vormittag der theoretische Part und am Nachmittag der praktischen Teil.

Theorie:
In diesem Part wurde vor allem auf die Gefahren, welche bei Menschenrettungen mittels hydr. Rettungsgeräten, vom Fahrzeug ausgehen können. Besonderes Augenmerk wurde hier auf die Schnitttechnik und Schnittlage gelegt, wo ist ein Schnitt sinnvoll, welche Auswirkungen hat er und besteht Gefahr bei der Durchführung. Auch Hybrid- sowie Elektrofahrzeuge wurden angesprochen.

Nach einer Stärkung zu Mittag ging es dann zum Praxisteil.

Praxis:
Am Übungsgelände waren diverse Fahrzeuge und Situationen, wie sie bei Verkehrsunfällen vorkommen können, dargestellt. Nach einer Unterweisung an den unterschiedlichsten Geräten wurden von den Ausbildnern div. Möglichkeiten zur Schaffung einer Erstöffnung und Rettungsöffnung gezeigt, gewisse Tipps für die Erleichterung. Anschließend konnten die Teilnehmer in zwei Gruppen unterteilt die diversen Szenarien unter Aufsicht und Beratung der Ausbildner abarbeiten, was auf Grund von Temperaturen von bis zu 32°C für die Teilnehmer eine Herausforderung darstellte.

Abschließend kann jedoch ein erfolgreicher und interessanter Ausbildungstag abgeschlossen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.