28.09.2016, 18:51 Uhr

"Drei Siege am Stück sind eine schöne Serie"

ANSFELDEN (rbe). Mit dem 3:1 gegen die Juniors des Regionalligisten St. Florian schoss sich die Mayr-Elf endgültig ihren Frust von der Seele und schob sich ins obere Mittelfeld der Bezirksliga Ost. "Bis zum 1:1 haben wir an die starken spielerischen Leistungen der letzten drei Wochen anschließen können. Leider ist es uns nicht gelungen, die Partie vorzeitig zu entscheiden. Nichtsdestotrotz haben die Jungs nach dem Tor zum 1:1 aber weiter gespielt und verdient drei Punkte geholt", blickt Gerhard Petermandl auf das Spiel gegen die Florianer Juniors zurück.

Aufsteiger wartet
Gegen den Liganeuling Schiedlberg haben es die Ansfeldner selbst in der Hand, die stolze Serie zu prolongieren. "Drei Siege am Stück sind eine schöne Serie. Am liebsten möchte man natürlich so weitermachen, aber wir wissen ob der Stärke des Gegners Bescheid. Unterm Strich erwartet uns erneut eine harte Partie. Man hat gegen St. Florian gesehen, dass die vermeintlichen Pflichtsiege die schwierigsten sind", so Petermandl.

Drei Bayern im Pech
Gegen Julbach verloren die Landesliga-Ost-Kicker aus Doppl mit 3:4. Im Nachhinein eine Partie der Extreme. "Wir führten bereits 3:0, doch dann pfeifen die drei bayerischen Austausch-Schiris drei Elfmeter gegen uns. Sicher, wir hätten das 0:3 nicht mehr aus der Hand geben dürfen, aber drei Elfmeter für das Heimteam sind dann auch mehr als unverständlich, denn im Gegenzug wurden uns zwei klare Strafstöße nicht gegeben", ärgerte sich Doppls sportlicher Leiter Werner Graf.
Am Sonntag spielt die Sturm-Elf zu Hause gegen St. Magdalena. "Das wird ein Schmankerl und wir hoffen, dass uns viele Fans in diesem schwierigen Spiel anfeuern werden. Anstoß ist um 16 Uhr", sagt Graf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.