05.10.2016, 08:20 Uhr

Fit für den Job machen

2014 rief Gerhard Hackl, Präsident vom SV HAKA Traun (rechts) sein erfolgreiches Ausbildungsprogramm ins Leben. (Foto: SV Haka Traun)

Fußballnachwuchs von HAKA Traun wird bei der Vorbereitung auf den Beruf unterstützt.

TRAUN (wom). Höchst zufrieden zeigt sich Gerhard Hackl, Trauner Unternehmer und Präsident des SV HAKA Traun, mit der Entwicklung des von ihm ins Leben gerufenen Ausbildungsprogramm. 2014 initiierte er dieses unter dem Motto "Training fürs Leben".
Dabei sollen Fußballer des Vereins das Rüstzeug für ihre berufliche und sportliche Entwicklung erhalten. "Das Angebot wird sehr gut angenommen. 2015 konnten wir zehn und heuer bereits neun junge Leute eine Lehrstelle vermitteln", freut sich Hackl. Die jungen Leute bekommen im Rahmen dieses Programms in vielerlei Hinsicht Unterstützung für einen erfolgreichen Start in die Berufswelt. Der Bogen spannt sich von Workshops über das richtige Verfassen einer Bewerbung bis hin zu hilfreichen Vorträgen und Trainings für die Persönlichkeitsentwicklung. "Erst kürzlich wurde ein Vortrag für die Spieler über 16 Jahren, mit Referenten Wolfgang Feichtenschlager mit dem Titel 'Der Wille versetzt Berge' veranstaltet", erzählt Hackl, der betont, dass das Programm auch weiterhin fortgesetzt wird. Unternehmen haben die Chance, durch individuelle Sponsoring-Angebote dieses Projekt zu unterstützen. Das könnte beispielsweise die Übernahme von Spielerpatenschaften, Stipendien oder die Bereitstellung von Praktika, Schnuppertagen oder Trainee-Stellen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.