05.10.2016, 08:17 Uhr

Nach Abstieg neu aufgestellt

Jung und hungrig geht der SC Kirchberg-Thening die heurige Saison in der 2. Klasse Mitte Ost an. (Foto: SC Kirchberg-Thening)

Der SC Kirchberg-Thening setzt in der 2. Klasse auf die Jugend

KIRCHBERG-THENING. Nachdem das Team voriges Jahr den Gang von der 1. in die 2. Klasse antreten musste, besteht heuer in der Konsolidierung des Vereins ein wesentliches Ziel. Außerdem soll verstärkt auf den Eigenbau und die Weiterentwicklung junger Spieler gesetzt werden.

Abstieg nagt an dem Selbstvertrauen der Jungen

"Der Kader hat sich im Vergleich zum Vorjahr dahingehend geändert, dass junge, aber schon kampfmannschaftserprobte Spieler den Verein verlassen haben. Von der Mannschaft aus der 1. Klasse stehen uns im Moment nur noch vier Stammkräfte zur Verfügung", erklärt Trainer Andreas Blees. Er betont, dass die kommende Saison nicht einfach wird, nagt ein Absteig doch am Selbstvertrauen der Spieler, und sind die Leistungen junger Spieler zu schwankend. Dennoch gibt er sich optimistisch.

„Der Erfolg kommt zu dem, der ihn sich erarbeitet“

"Wir als Verein werden unserer Linie treu bleiben und weiter auf die eigenen Spieler, die alle unentgeltlich spielen, setzen. Der Erfolg kommt zu dem, der ihn sich erarbeitet, und alle im Verein arbeiten dafür", sagt Blees. Am Wochenende setzte es für die Kirchberg-Theninger eine 2:7-Niederlage gegen Feldkirchen. Derzeit steht der SC Kirchberg-Thening auf Platz neun der Tabelle in der 2. Klasse. Nächster Gegner ist Schlüßlberg am 16. Oktober.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.