29.03.2016, 13:25 Uhr

Oedter zünden Tor-Feuerwerk

Klaus Kapl brachte im Spitzenspiel in der Landesliga Ost die Abwehr von St. Magdalena ordentlich ins Schwitzen.

Mit 6:1 wurde der Urfahraner Kultklub St. Magdalena zurück an die Donau geschossen.

OEDT (rbe). "Das Saisonziel ist ganz klar der Aufstieg, doch bis zum Saisonende warten auf uns nur mehr Endspiele", meinte Oedt-Coach Marcel Ketelaer vor Rückrundenstart. Kein Team wie das seinige verfügt in der Landesliga Ost über einen ähnlich starken Kader. St. Magdalena spielte mutig mit, bekam die Rechnung aber im Handumdrehen präsentiert und verlor 1:6.
St. Magdalenas Ehrentorschütze Michael Ortner meinte: "Gegen eine solche Truppe muss man einfach anders auftreten, denn Fehler werden von dieser eiskalt in Tore umgemünzt. Das macht den großen Unterschied zwischen Oedt und dem Rest der Liga aus, wenngleich wir es dem Gegner in diesem Spiel aber deutlich zu einfach gemacht haben."
Gegen den Abstiegskandidaten Pichling kommt es zum Duell gegen den Ex-Trainer Amir Topalovic. "Auf uns wartet ein starker Gegner. Die Pichlinger brauchen dringend Punkte, wir spielen voll auf Sieg, wollen die starke Leistung aus dem Heimspiel gegen St. Magdalena bestätigen", so Co-Trainer Horst Nowotny. In den kommenden Runden warten entscheidende Spiele gegen Pichling, Pregarten, Gallneukirchen und Naarn. "Zu Hause sind wir um eine Klasse stärker, auswärts müssen wir noch konsequenter werden, denn nur so können wir Meister werden", erklärt Nowotny.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.