14.06.2016, 17:04 Uhr

Absichtliches Provozieren von Unfällen – was kann man dagegen tun?

In den letzten Wochen und Monaten wurden immer mehr Fälle von absichtlich verursachten Unfällen bekannt. In Kärnten liefen mehrere Männer bewusst vor fahrende Fahrzeuge, um Schmerzensgeld von den Versicherungen kassieren zu können.


Für viele ist die aktuelle Lage äußerst schwierig und dieser Trick, um an schnelles Geld zu kommen, sehr verlockend. Was kann man als unschuldiger Fahrer in einem solchen Fall tun? Ihre KFZ-Haftpflichtversicherung hat unter anderem die Funktion „unbegründete Schadenersatzansprüche abzuwehren“. Das bedeutet, die Versicherung zahlt nur bei begründeten Forderungen aus. Wenn Sie Ihre eigenen Ansprüche durchsetzen möchten (weil Sie bei dem Unfall verletzt wurden), kann eine Rechtsschutzversicherung Ihnen schützend zur Seite stehen und eventuelle Anwalts- oder Gerichtskosten übernehmen.

Verursacht jemand, der weder über finanzielle Mittel, noch eine Haftpflichtversicherung verfügt, einen Schaden, wird die Situation komplizierter. In diesem Fall nützt Ihnen nämlich auch ein Gerichtsurteil nichts, weil die Forderungen uneinbringlich sind. In Österreich gibt es glücklicherweise die Möglichkeit eine sogenannte Exzedenten- und Ausfallsversicherung mit einer geringen Jahresprämie von etwa 50 Euro abzuschließen. Diese springt ein, wenn der Schuldige nicht in der Lage ist Schadenersatz zu leisten.
Unabhängig davon würde aber auch eine private Unfallversicherung unterstützen. Der große Vorteil dabei: Sie leistet unabhängig davon, ob man selbst oder jemand anders an einem Unfall Schuld trägt.


Zusätzlich deckt diese Ausfallsversicherung auch einige andere Risiken ab, die in der normalen Haftpflichtversicherung nicht gedeckt sind wie zB Mietsachschäden, Be- und Entladeschäden (KFZ), Schäden an entliehenen Sachen, Betankungsschäden, Opferhilfe etc

Mehr Informationen bekommen Sie bei

EFM Versicherungsmakler
Ansfelden
Tel: +43 7229 21751
Mail:ansfelden@efm.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.