01.07.2016, 14:03 Uhr

Formel 1 setzt auf „kulinarischen Boxenstopp“ beim Trauner Gastronomie-Großhändler Transgourmet

Von 0 auf 100: Transgourmet sorgt für das leibliche Wohl am Red-Bull-Ring. (Foto: Fotograf Heinz Waldhuber, © Transgourmet Österreich GmbH)

TRAUN (red). 90.000 Portionen Senf, 42.000 Paar Frankfurter und Leberkäse-Scheiben sowie viele Tonnen Fleisch, Obst und Gemüse: Am Rennwochenende am Red-Bull-Ring versorgt der Gastronomie-Großhändler Transgourmet aus Traun die Formel 1.

Damit ist Nummer Eins im heimischen Gastronomie-Großhandel, Transgourmet, auch heuer wieder „kulinarischer“ Parter der Formel 1 am Red-Bull-Ring.
Formel 1 Temas wie Red Bull, Torro Rosso, Ferrari, Sauber, Haas FI Team, Williams F1 Team sowie Mercedes vertrauen auf die Expertise des Großhändlers.

Zusätzlich werden auch Pirelli, FIA und Teams der GP2 und GP3 Series sowie die rund 60 Stände der Cateringfirmen Projekt Spielberg, Pink Orbit und Grossauer Catering von Transgourmet beliefert.

100 Mitarbeiter am Rennwochenende im Einsatz

Neben dem Formel 1 Grand Prix findet am Red-Bull-Ring in den kommenden drei Wochen noch die Moto GP und Airpower statt. Dabei versorgt Transgourmet im Zeitraum von acht Wochen mehr als 550.000 Besucher.

Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet Österreich, ist stolz auf sein Team: „Genau wie in der Formel 1 sind auch in unserer Branche Erfahrung, Genauigkeit, Schnelligkeit und Flexibilität gefragt. Es freut uns daher sehr, dass wir zum wiederholten Male unter Beweis stellen dürfen, dass wir hier der perfekte Partner für das Rennwochenende sind.“

Weitere Informationen zum Gastronomie-Großhändler aus Traun findet man hier.

Ein Übersicht zum Programm am Rennwochenende in Spielberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.