30.06.2016, 10:59 Uhr

Trauner unter den Edison-Preisträger 2016

Alle Preisträger des EDISON 2016 in Gold: Natalie Pichler, Andreas Viehhauser, Christian Eggers als Vertreter von Andreas Peneder, mit Wirtschafts-Stadträtin Susanne Wegescheider und Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl. (Foto: Julia Mühlberger)

Andreas Peneder aus Traun räumt in der Kategorie "Technologie-orienttierte Ideen" den ersten Preis ab.

TRAUN (red). Peneder und sein Team entwickelten mit „reLeaph“, ein Gerät, welches Schmerzimpulse der Nerven dauerhaft eliminiert ohne eine jahrelange Einnahme von Medikamenten. Als Preisgeld gab es für den Trauner 6000 Euro Preisgeld.

7. Auflage des Edison-Wettbewerbs

Bereits zum siebten mal wurde nun schon der Erfinderwettbewerb veranstaltet. Für Wirtschaftslandesrat Michael Strugl ist der Edison-bewerb ein wichtiges Tool zur Gründung neuer Unternehmen in Oberösterreich. „Ein wesentliches Element der neuen oö. Gründerstrategie ist das Stärken des Erfindergeistes in unserem Land. Preise wie der Edison sorgen dafür, dass der Gründergeist in Oberösterreich neue Nahrung erhält, weil sie das große Ideenpotential in Oberösterreich zeigen und zugleich unterstreichen, dass unser Bundesland ein guter Boden für Gründungen ist“, unterstrich Wirtschafts-Landesrat Strugl im Rahmen der Verleihung.
Der Edison wird in den drei Kategorien „Kreativ-wirtschaftliche Ideen“, „Innovativ-orientierte Ideen“ und „Technologie-orientierte Ideen“. Zudem gibt es noch den Sonderpreis „Social Entrepreneurship“. Mehr zum Edison-Ideenwettbewerb unter: www.edison-der-preis.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.