25.04.2016, 00:00 Uhr

Designfans aufgepasst: Der Fesch’markt kommt nach Linz

Aus von Hand gezeichneten Illustrationen werden bei "Mom&Paps" temporäre Tattoos. (Foto: Helga Traxler)

Mit dabei sind auch Labels aus Oberösterreich wie Beanie.at, Bless this Mess, Frau Klarer, Mom&Paps u.v.m. Die StadtRundschau verlost Eintrittskarten und

Nach erfolgreichen Auftritten in Wien, Graz und Vorarlberg kommt der Fesch’markt endlich auch nach Linz. Von 29. April bis 1. Mai macht Österreichs größtes Kreativfestival für Design, Lifestyle und Kulinarik Halt in der Tabakfabrik. Statt Zigaretten gibt es in aufregender Industrieatmosphäre eine Menge einfallsreicher Ideen und kreativer Unikate, limitierte Auflagen und Dinge abseits des Mainstreams. Im Fokus steht das Wiederaufleben lokaler Produktionsweisen, das Handwerk und die Individualität. Der Fesch'markt bietet Nachwuchsdesignern, Künstlern und Junggastronomen aus den Bereichen Produktdesign, Mode, Food, Delikatessen, Kunst, Möbel, Sport und Kids-Design ihre erste große Bühne.

Kreative Unikate

Mit dabei sind auch aufstrebende Labels aus Oberösterreich. Beanie.at präsentiert luxuriöse Strickmode aus Babyalpaka. Designed wird in Oberösterreich, handgestrickt sozial und fair in Peru. Die Basics für Frauen, Männer und Kinder bestehen durch klare Farben, klassische Muster und edle Wolle. Auch "Bless this Mess" hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Bei dem Linzer Slowfashion-Label treffen solide Verarbeitung und ausgeprägtes Design auf extravagante Details. Gefertigt wird in der eigenen Linzer Manufaktur. Die Wohnaccessoires und Schmuckstücke vom Linzer Label "Frau Klarer" bestechen durch ihren puristischen Look und ihr reduziertes, klares Design. Klara Schuster fertigt die Vasen, Kerzenhalter, Pflanzgefäße und Kettenanhänger aus Beton. Verspielt präsentieren sich hingegen die temporären Tattoos von "Mom&Paps". Die Abziehbilder werden von Hand illustriert und leben von der Idee, Momente festzuhalten und damit Geschichten zu erzählen. Aus dem Kulinarik-Bereich mit dabei sind "Die Brüher", die Biobäckerei Hörschläger u.v.m.

Rahmenprogramm

Wer sich überraschen lassen möchte, greift zu den heiß begehrten Wundertüten. Prall gefüllt mit feschen Goodies wartet eine limitierte Stückzahl auf die hippen Besucher. Beim Late-Night-Shopping Freitagabend lässt es sich entspannt ins Wochenende starten. Ist die Shoppinglust gestillt, kann auf den rund 2.000 Quadratmetern noch gechillt und zu coolen Klängen eine gute Zeit mit Freunden verbracht werden. Im Food-Corner kann man sich durch das Street-Food und die Delikatessen der Junggastronomen kosten. Freitagnacht findet auch die berühmt-berüchtigte "Fete’Fesch" in der Klub Kantine statt.
Parallel zum Fesch'markt wird von Freitag bis Sonntag auch ein fesches Zeichen gegen die Wegwerfgesellschaft gesetzt. So kann man bei der Kleidertauschbörse ehemalige Lieblingsstücke gegen neue Schätze eintauschen und ausgiebig in fremden Mode-, Schuh- und Taschenbergen wühlen. Alle übrig gebliebenen Kleiderstücke werden an eine karitative Organisation gespendet.

Nähere Infos unter: www.feschmarkt.info

Zwei Eintrittstickets und eine Wundertüte gibt es hier zu gewinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.