02.06.2016, 16:05 Uhr

Jindrak kombiniert Schokolade mit Most

Von links: Mostproduzent Wilfried Hirschvogel, Landesrat Max Hiegelsberger, Meisterschülerin und Trüffel-Ideengeberin Stefanie Schobesberger, Leo Jindrak jun. und Konditormeister Leo Jindrak. (Foto: Land OÖ/Linschinger)

Fruchtige Versuchung entstand in Kooperation mit dem Genussland Oberösterreich.

Das "Nationalgetränk unseres Bundeslandes", so Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger, kann man jetzt in ganz neuer Form genießen. Konditormeister Leo Jindrak aus Linz hat eine Most-Trüffel kreiert. Die Idee dafür stammt von Stefanie Schobesberger, die derzeit die Meisterklasse für Müller, Bäcker und Konditoren an der HTL Wels besucht. Die Praline mit Most ist ihr Meisterprojekt, mit dem sie die Schule im Juli abschließen will. Das Know-how dafür lieferte Leo Jindrak. "Wir haben lange herumprobiert, denn es ist gar nicht so einfach, den Mostgeschmack in einer Praline einzufangen. Die Füllung harmonisiert aus würzigem, trinkfreudigem Most und feinem Apfelgelee", so der Konditormeister. Begeistert von dem Produkt, hat Jindrak die Most-Trüffel nun auch ins Sortiment aufgenommen. Sie wird sowohl offen zu 5,40 Euro pro 10 dag und in einer ansprechenden Verpackung zu sechs Stück um 7,65 Euro angeboten.

3,5 Millionen Liter Most

Der für die Herstellung verwendete Qualitätsmost stammt von Wilfried Hirschvogel, laut Eigendefinition "Bauer aus Leidenschaft" aus Kirchberg-Thening. Hirschvogel baut hauptsächlich alte Sorten an, die im Handel nicht mehr oder nur sehr eingeschränkt erhältlich sind. Für die Trüffel kommt Most aus Äpfeln der Sorte Cox Orange zum Einsatz. Hirschvogel produziert aber auch Schnaps, Säfte, Likör und verschiedene Essige. Damit ist er in Oberösterreich nicht alleine. Insgesamt gibt es im ganzen Bundesland rund 1,2 Millionen Streuobstbäume auf etwa 15.000 Hektar Fläche. 70 Prozent des Bestandes sind Birnen, der Rest Äpfel. Ein Großteil der Bäume ist 100 Jahre alt und älter. Im langjährigen Schnitt werden in Oberösterreich rund 11.000 Tonnen Streuobst geklaubt, aus denen neben Schnaps auch rund 3,5 Millionen Liter Most gepresst werden. "Mit geschätzten 400 verschiedenen Streuobstsorten bei Apfel und Birne, wobei ein Teil sogar noch unbekannt sein dürfte, ist das Sortenangebot für die Verarbeitung zu Most nahezu grenzenlos", sagt Hiegelsberger.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.