11.10.2016, 00:00 Uhr

Lentos: Offene Türen für Rundschau-Leser

Gottfried Bechtolds Betonporsches sind vielen Linzern noch aus dem Kulturhauptstadtjahr 2009 in Erinnerung. (Foto: Reinhard Haider/Lentos)

Am Donnerstag, 27. Oktober, stehen für alle Leserinnen und Leser der Stadtrundschau die Türen des Kunstmuseums von 17 bis 21 Uhr offen. Bei freiem Eintritt werden die Linzer Kunstschätze präsentiert und zwei neue Sonderausstellungen vorgestellt.

Die Sammlung ist das Herzstück jedes Museums und wird seit heuer im Lentos Kunstmuseum neu präsentiert. Dieser Kunstschatz ist gespickt mit Meisterwerken der letzten 150 Jahre: Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Egon Schiele, Gabriele Münter, aber auch aktuelle Positionen sind vertreten. Die aktuelle Sammlungspräsentation holt neue Objekte aus dem Depot und andere Werke werden in unerwartete Zusammenhänge gebracht: ein spannender Streifzug durch die Kunstgeschichte.

Persönliche Zugänge

Am 27. Oktober öffnen sich um 17 Uhr die Türen für alle Rundschau-Leserinnen und Leser. Sie haben die Möglichkeit, einen Rundgang mit Kunstvermittlerinnen des Lentos mitzumachen oder mit Mitarbeitern der StadtRundschau deren Lieblingswerk zu bestaunen: Die "Lentosiasten" haben sich ein Werk aus der Ausstellung ausgesucht und erzählen, warum genau dieses in ihren Augen so großartig ist – keine kunsthistorischen Abhandlungen, keine wissenschaftlichen Zugänge, sondern eine ganz persönliche Begeisterung lässt den Funken überspringen. Lernen Sie Ihre StadtRundschau und Ihre Kunstsammlung aus einem ganz neuen Blickwinkel kennen!

Herausragende Kunst aus Österreich

Neben der Sammlungspräsentation haben Sie die Möglichkeit, die erst wenige Tage zuvor eröffnete Sonderausstellung Gottfried Bechtold zu besuchen. Die große Personale gibt einen umfassenden Einblick in das vielfältige Schaffen des 1947 in Bregenz geborenen Künstlers. Bechtold gehört zu den herausragendsten Künstlern Österreichs. Ausgehend von einer Lehre als Steinmetz, arbeitet er neben der Bildhauerei mit den Medien Film, Video und Fotografie und realisiert große Projekte im Außenraum. In Erinnerung sind Bechtolds Betonporsches, die im Kulturhauptstadtjahr 2009 im Lentos Freiraum platziert waren.

Außerdem erwarten das Linzer Publikum im Untergeschoß des Lentos Werke der jungen Künstlerin Nevin Aladağ. In ihren Videoarbeiten spielt Musik eine zentrale Rolle. Erleben Sie ungewöhnliche Klänge und den Sound der Großstadt.

Special für Kinder

Für Familien mit Kindern ab vier Jahren gibt es den kurzweiligen Ausstellungsbegleiter "Loreen spielt mit der Zeit". Hier ist keine Anmeldung erforderlich. Die Stiftebox und das Loreen-Heftchen sind bei der Aufsicht erhältlich.

Nutzen Sie die Chance, das Lentos und die Kunstsammlung der Linzerinnen und Linzer an diesem besonderen Abend neu kennenzulernen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.