25.05.2016, 10:06 Uhr

ZUKUNFTSMUSIK - Closed Loops and Open Futures

ZUKUNFTSMUSIK

2.- 4. Juni 2016
Festival und Tagung der Kunstuniversität Linz


Eine Veranstaltung der Abteilungen Kulturwissenschaft, Visuelle Kommunikation sowie dem Soundstudio, in Zusammenarbeit mit der Stadtwerkstatt.

Das Zukünftige hat schon einmal bessere Zeiten erlebt. Als Verbündeter der Forschrittseuphorie in Wissenschaft und Technik, als Vertrauensvorschuss sozialstaatlicher Planungspolitik, als das Ungreifbar-Utopische der künstlerischen Avantgarden hat es das Denken und Vorstellen des 19. und 20. Jahrhundert geprägt. Die Gegenwart hingegen betreibt – wenngleich manchmal sehr kunstfertig Trauerarbeit für „lost futures“: Zukunft ist in der Populärkultur überwiegend im Modus einer „formalen Nostalgie“ (F. Jameson) oder als Retro zu haben und die
Werbebilder eines hellen technologischen Morgen erscheinen als purer Zynismus angesichts technopolitischer Ökokatastrophen. Auch die milde Utopie der Gleichheit durch sozialtechnische Eingriffe hat in Zeiten des public-private-management ihren recht diskreten Charme verloren. Das Festival nähert sich behutsam dieser Situation an. Im Medium der Musik möchten wir der – manchmal gefühlten, manchmal suggerierten – Ausweglosigkeit etwas entgegensetzen: Spekulative Szenarios im Futur II, tastende Gesten, Versuche einer gemeinsamen Imagination. Wir erproben eine Praxis der Zukunftsmusik, die der Improvisation gleicht: Um den folgerichtig nächsten musikalischen Akt zu erahnen und zu setzen, braucht es hier Übung, tonnenweise implizites Wissen (auch historisches), Präzision, Hörbereitschaft, technische Fertigkeit, eine schwebende Aufmerksamkeit, einen sechsten Sinn für die Situation. Vielleicht gelingt es so, den closed loops zu entkommen und ein, zwei, drei Morgen zurückzugewinnen.

Anmeldung unter: reservation@zukunftsmusik.fm
www.zukunftsmusik.fm
facebook.com/zukunftsmusik.fm
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.