05.05.2016, 00:00 Uhr

"Sonnenbrand nicht auf die leichte Schulter nehmen"

Schon bald wird uns die Sonne nach draußen locken – dann sollte man sich gleich vor einem Sonnenbrand wappnen. (Foto: Benicce/Fotolia)
Linz: Linz | Auch wenn die Temperaturen derzeit noch gar nicht nach Sonnenbad sind – wenn der Frühling ins Land zieht, ist auch der erste Sonnenbrand meist nicht weit. Diesen sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. "Jeder Sonnenbrand steigert das Hautkrebsrisiko", sagt Lilith Habian von der Donauapotheke in Linz. "Auch wenn sich die Haut im Idealfall regeneriert, kann es zu einer Zellveränderung kommen." Dementsprechend wichtig ist es, korrekt vorzubeugen. Jeder Hauttyp verfügt über eine gewisse Zeit an Eigenschutz. "Ist diese aufgebraucht, sollte man in jedem Fall zum Sonnenschutz greifen", so Habian. Die Expertin rät zur Verwendung von Sonnenlotion oder -Gel. Diese sind leichter, können besser aufgetragen werden und enthalten weniger Fett.

Aufpassen im Wasser

Gerade bei einem Badeausflug sollte man besonders aufpassen. Die Wasseroberfläche reflektiert das Licht und sorgt dadurch für eine erhöhte Belastung. Neben regelmäßiger Applikation des Sonnenschutzes nach jedem Badegang und Abtrocknen empfiehlt die Expertin, für Kinder spezielle UV-undurchlässige Badekleidung zu verwenden. "Im Sommer sollte man zwischen 11 und 15 Uhr das direkte Sonnenlicht überhaupt meiden, da die Strahlenbelastung um diese Zeit am höchsten ist", so Habian weiter. Auch im Schatten ist die Verwendung von Sonnenschutz wichtig.

Sonnen-Karenz

Hat man sich trotz aller Vorsicht einen Sonnenbrand eingefangen, sollte man eine strikte Karenz einhalten. Betroffenen sollten die Sonne wenn möglich für mindestens vier Wochen meiden. Als Erste Hilfe-Maßnahme kann man die Haut kühlen und viel Feuchtigkeit zuführen. Als Hausmittel für leichte Fälle eignet sich dazu Naturjoghurt. Im Zweifelsfalle rät Habian aber, den Profi aufzusuchen. Gleiches gilt für eine richtige Bestimmung des Hauttyps und den zu verwendenden Sonnenschutz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.