16.07.2016, 11:00 Uhr

Alkolenker wollte vor der Polizei flüchten

Ein betrunkener Autofaher ignorierte die Kontrollstelle der Polizei und fuhr einfach weiter. (Foto: Arno Bachert/Fotolia)
LINZ. Ohne anzuhalten ignorierte ein betrunkener Autofahrer aus Pregarten am Freitag, 15. Juli, eine Polizeikontrolle. Eine Polizeistreife führte auf der
Auffahrt A7 Kontrollen durch, als ein 42-Jähriger die deutlich angekündigte und abgesicherte Kontrollstelle durchfuhr. Die Polizisten nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Mit überhöhter Geschwindigkeit versuchte sich der Autolenker aus dem Staub zu machen. Bei der Abfahrt Muldenstraße verlies er die Autobahn. An einer Wohnhauszufahrt verriss er den Wagen und stellte ihn ab.
Ein betrunkener Autofahrer aus der Gemeinde Pregarten ignorierte am 15. Juli 2016 eine Verkehrskontrolle und fuhr ohne anzuhalten weiter.
Eine Polizeistreife führten gegen 21:50 Uhr bei der Auffahrt A 7 Salzburger Straße, Verkehrskontrollen durch. Der 42-Jährige durchfuhr ohne anzuhalten die für den ankommenden Verkehr deutlich angekündigte und abgesicherte Kontrollstelle. Die Polizisten nahmen daraufhin die Verfolgung des Fahrzeuges auf. Mit überhöhter Geschwindigkeit versuchte sich der Autofahrer der Verfolgung zu entziehen und verließ bei der Abfahrt Muldenstraße die Autobahn. Er verriss den Pkw in einer Wohnhauszufahrt und stellte den Wagen ab. Ein Polizeibeamter lief in die Zufahrt und konnte den Lenker vorläufig festnehmen. Nach der Identitätsfeststellung wurde die Festnahme aufgehoben und ein Alkotest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,72 Promille. Der Führerschein wurde an Ort und Stelle abgenommen und der 42-Jährige wird angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.