30.03.2016, 15:31 Uhr

Baubeginn für 250 Wohnungen

Die dritte Etappe der GWG beim Projekt "grüne Mitte Linz" sieht hängende Gärten an der Südfassade vor. Foto: SPS Architekten

GWG investiert heuer 24 Millionen Euro in neue Wohnprojekte

LINZ (jog). Der Wohnungsbedarf in der Landeshauptstadt ist ungebremst. Die Linzer Wohnungsgesellschaft GWG investiert deshalb auch dieses Jahr kräftig in die Schaffung neuen Wohnraums. 289 Wohneinheiten sind derzeit im Entstehen, der Bau von 249 weiteren soll noch in diesem Jahr anlaufen. In der Grünen Mitte werden Ende April 48 GWG-Wohnungen übergeben. Im Süden, auf dem Areal des früheren "Winklerbahnhofs" soll indes Ende 2016 mit den Arbeiten für 193 Wohnungen begonnen werden, die bis 2019 auf dem 13.300 Quadratmeter großen Gelände entstehen sollen. Auch in der Ludlgasse (Kaplanhofviertel) wird bereits mit der Errichtung von 25 Eigentumswohnungen begonnen. In der Schreberstraße (Franckviertel) entsteht ein siebengeschoßiger Neubau, der im Stadtviertel markante Akzente setzen soll.

Mit der Errichtung der insgesamt 17 Wohnungen wird noch im April begonnen. Nach dem Ankauf von Grundstücken der ehemaligen Fleischhauerei Walchshofer in Ebelsberg wird die GWG nun an der Wiener Straße eine Wohnanlage mit 39 Wohnungen, Büros und einer Tiefgarage errichten. Der Neubau soll auch als erweitertes Ortszentrum für den Stadtteil Ebelsberg fungieren. Die GWG investiert zusätzlich 10,6 Millionen Euro für Instandhaltungsmaßnahmen. Mit 19.000 Wohnungen ist sie die größte gemeinnützige Gesellschaft in Oberösterreich und bietet Wohnraum für rund 40.000 Menschen in Linz an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.