17.07.2016, 17:41 Uhr

Einbrecher in weniger als fünf Stunden ausgeforscht

(Foto: Dan Race - Fotolia)

Beamte der Polizeiinspektion Sankt Florian konnten mit Kollegen der Polizeiinspektionen Linz-Ebelsberg und Linz-Neue Heimat einen 18-jährigen polnischen Staatsbürger, der in Linz wohnt, und einen 19-Jährigen aus Pasching wegen Verdachts eines Einbruchsdiebstahl festnehmen und zur Anzeige bringen.

BEZIRK. Am Samstag, 16. Juli, gegen 21:25 Uhr wollten Polizeibeamte eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle in Pasching durchführen. Der 19-Jährige, der das Fahrzeug lenkte, widersetzte sich aber der Kontrolle und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizeistreife in Richtung Thurnharting.
Dort verursachte er anschließend einen Verkehrsunfall mit Sachschaden, indem er mit dem Pkw gegen einen Betonmauer fuhr. Die zwei Insassen im Pkw, der 18-jährige Pole und eine 19-jährige Linzerin, sowie der Lenker flüchteten zu Fuß in das angrenzende Feld. Sie konnten aber kurz darauf von den Polizisten angehalten und festgenommen werden.
Bei den Einvernahmen zeigten sich die beiden Beschuldigten geständig, in ein Firmenareal in St. Florian am 16. Juli gegen 16:45 Uhr eingestiegen zu sein und einen
30 Liter Kanister mit Diesel, einen Sportauspuff und ein Karosserieteil (eine Zierleiste) gestohlen zu haben. Es entstand Sachschaden in bislang noch unbekannter Höhe.
Das Diebesgut wurde sichergestellt. Darüber hinaus gab der 18-Jährige zu, ein Linzer Kennzeichen am 1. Juli aus einer Tiefgarage gestohlen zu haben. Die beiden Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.