16.04.2016, 09:57 Uhr

Falscher Kripo-Beamter: Linzerin hilft, Betrüger zu schnappen

Durch die Aussagen der Linzerin konnte der Mann aus Hofkirchen im Traunkreis festgenommen werden. (Foto: ehabeljean/fotolia)
LINZ, ST. FLORIAN. Er müsste sie beschatten, sagte der Mann zur Linzerin, nachdem er sie einige Zeit lang mit dem Auto verfolgt hatte. Als er seinen Dienstausweis zeigen sollte, machte er sich aus dem Staub.

Am 12. April gegen 22 Uhr holte eine 29-jährige Linzerin ihren Freund von einer Tankstelle in St. Florian ab. Wie die Polizei mitteilt, bemerkte sie dabei zwei Männer, die ihr in einem weißen Pkw auf der Ipf-Landesstraße Richtung St. Florian folgten. Um sicher zu gehen, ob sie tatsächlich verfolgt wurde, fuhr sie in einem Kreisverkehr der Ipf Landesstraße-Thann Landesstraße eine "extra Runde". Da ihr der Pkw dabei weiterhin folgte, fuhr sie über Seitenstraßen zurück zur Tankstelle, um die beiden im Beisein anderer Personen zur Rede zu stellen.

Am Tankstellengelände kamen beide Autos hintereinander zum Stehen. Die 29-Jährige und ihr Freund gingen zur Fahrertür des weißen Pkw und fragten den Lenker, was er bezwecke. Der Lenker verlangte daraufhin ihren Ausweis und behauptete "Kripo-Beamter" zu sein und dass sie "beschattet" werden würden. Als die Linzerin im Gegenzug einen Dienstausweis verlangte und ankündigte, die Polizei zu verständigen, fuhren die beiden Männer davon. Die Lenkerin erstattete daraufhin sofort die Anzeige bei der Polizei. Eine unmittelbare Fahndung verlief vorerst negativ. Da sich die Anzeigerin das Kennzeichen merken konnte, wurde der Lenker von der Polizei rasch ausgeforscht.

Ein Mann aus Hofkirchen im Traunkreis wurde folglich als Beschuldigter einvernommen. Er bestreitete laut Polizei den Sachverhalt. Er wird wegen Verdachts der Amtsanmaßung an die Staatsanwaltschaft Steyr angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.