21.07.2016, 11:20 Uhr

"Leinen los" – Erster Linzer Hundeauslaufplatz eröffnet

"Leinen los" heißt es ab 22. Juli auf der Panuliwiese. Foto: Carola Schubbel/Fotolia

Eine eigene, 1500 Quadratmeter große Spielweise für Vierbeiner wurde auf der Panuliwiese umgesetzt.

LINZ (red). Ab 22. Juli steht Hunden und Besitzern in Linz eine 1500 Quadratmeter große Freifläche zur Verfügung. Der erste "Hundeauslaufplatz" in der Landeshauptstadt wurde in einem Pilotprojekt auf der Panuliwiese beim Bulgariplatz errichtet. Ein 1,2 Meter hoher Stabgitterzaun samt selbstschließendem Tor grenzt die Freifläche vom übrigen Park ab. Zudem werden in den nächsten Wochen Sitzbänke augestellt, ein Hundesackerl-Spender installiert und eine Kiesfläche angelegt. Der Linzer Gemeinderat hat die Gestaltung der Hundezone im April dieses Jahres beschlossen. Eine Hundezone oder eine Hundeauslaufzone ist ein Bereich, in dem sich Hunde im öffentlichen Raum ohne Maulkorb und Leine aufhalten dürfen.

Weniger Konflikte erwartet

„Es war der Wunsch von vielen HundeliebhaberInnen, eingezäunte Hunde-Freilaufzonen zu schaffen. Es macht für die Stadt Sinn, im innerstädtischen Bereich dafür eine Fläche zur Verfügung zu stellen, weil sie das Miteinander von Mensch und Tier erleichtert, Konflikte und Verschmutzungen verringert und Hundebesitzern die Möglichkeit gibt, Gleichgesinnte zu treffen“, sagt Liegenschaftsreferent Vizebürgermeister Christian Forsterleitner. In die Konzeption dieses Projektes wurden auch die Bewohner rund um den Panulipark einbezogen. An rund 3700 Personen erging eine Bürgerinformation samt Feedback-Möglichkeit. „Von der eingezäunten Hunde-Freilauffläche profitieren sowohl Hundebesitzer als auch Parkbesucher, da dadurch auch weniger Konflikte mit freilaufenden Hunden im Park zu erwarten sind“, meint Stadträtin Susanne Wegscheider.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.