17.09.2016, 12:16 Uhr

Massenschlägerei in Linzer Altstadt: Fußballfans gingen aufeinander los

(Foto: Gina Sanders/fotolia)

Männer verschiedener Nationalitäten schlugen mit Gürteln und Flaschen aufeinander ein. Die Polizei musste Pfefferspray einsetzen, um sie zu trennen. Mehrere Personen wurden verletzt.

LINZ. Gegen 4 Uhr rief der Türsteher eines Lokals bei der Polizei an und informierte die Bamten über die Schlägerei. Eine Polizeistreife fuhr sofort in die Badgasse. Dort standen sich Männer verschiedener Nationalitäten und offensichtlich erkennbare Fußballfans gegenüber und gingen auf einander los. Bereits vor einer Woche ist es zwischen diesen Gruppierungen zu einer Massenschlägerei in Linz gekommen.

Die Kontrahenten standen sich direkt bei dem Treppenaufgang in der Badgasse gegenüber und schlugen gegenseitig mit Gürteln und Flaschen aufeinander ein. Polizeibeamte versuchten die Gruppen zu trennen, dies gelang jedoch erst nach dem Einsatz von Pfefferspray.

Weitere acht Polizeistreifen, sowie drei Rettungsfahrzeuge trafen am Vorfallsort ein. Schließlich konnte die Polizei die Situation beruhigen. Nach derzeitigem Ermittlungstand wurden mehrere Personen verletzt. Sie erlitten einen Nasenbeinbruch und Schnittverletzungen. Sieben Beschuldigte sind mittlerweile namentlich bekannt. Die polizeilichen Erhebungen sind noch nicht abgeschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.