24.09.2016, 15:59 Uhr

Tödlicher Verkehrsunfall in Linz: Herzinfarkt als Auslöser vermutet

Vermutlich dürfte ein Herzinfarkt der Auslöser für einen Verkehrsunfall gewesen sein. (Foto: Felix Abraham/Fotolia)

56-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Pkw.

LINZ. Laut Meldung der Polizei fuhr am 23. September 2016, um 22.40 Uhr, ein 56-jähriger Mann mit seinem Pkw aus Richtung Leondinger Straße kommend auf der Regerstraße stadteinwärts in Richtung Kudlichstraße.

Zwei entgegenkommende Fahrzeuge gaben übereinstimmend an, dass der Fahrzeuglenker die Kontrolle über sein Pkw verloren hatte. Sein Auto kam auf die Gegenfahrbahn, anschließend auf den dortigen Grünstreifen, touchierte auf der linken Fahrbahnseite einen Plakatständer und prallte gegen einen Baum. Der Pkw wurde dann gegen einen Gartenzaun geschleudert. Der Lenker wurde von den Zeugen aus dem Fahrzeug geborgen.

Notarzt und Rettung waren schnell an der Unfallstelle und versuchten den bewusstlosen Mann wiederzubeleben, was jedoch erfolglos blieb. Laut Notarzt dürfte der Mann einen Herzinfarkt erlitten haben und daran verstorben sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.