04.09.2016, 14:27 Uhr

Verwirrter Mann stoppte Auto und ging auf Polizisten los

(Foto: xeipe_panthermedia)
LINZ. Am 3. September 2016 gegen 12 Uhr wurde die Polizei in Linz in die Muldenstraße gerufen, da dort ein Mann mit Steinen werfe. Eine Streifenbesatzung traf einen offenbar verwirrten 32-jährigen Mann an. Als die Polizisten versuchten mit ihm ein Gespräch herzustellen, sprang er auf und lief auf die Straße. Bei einem langsam vorbeifahrenden Auto einer 47-Jährigen aus Linz, öffnete er die Beifahrertüre und sprang hinein. Über die Beifahrerin beugte er sich in den Fußraum der Lenkerin und versuchte dort mit der Hand das Gaspedal zu betätigen. Die Polizisten eilten der inzwischen stehengebliebenen Lenkerin zu Hilfe, zogen den Autoschlüssel ab und ergriffen den 32-Jährigen. Dieser ging daraufhin auf die Beamten los, sodass eine Polizistin vom Pfefferspray Gebrauch machen musste. Der 32-Jährige ließ sich davon aber nicht abhalten und ging weiter auf die Polizisten los. Mit Körperkraft und mit Hilfe weiterer Streifenbesatzungen konnten ihn die Beamten schließlich überwältigen und festnehmen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Eine Polizistin wurde verletzt. Der Beschuldigte wird auf freiem Fuß angezeigt, so der Bericht der Polizei.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.