10.06.2016, 09:44 Uhr

Volksschüler sammelten 161 Kilo Müll

Fleißige Sammler waren in Auwiesen unterwegs. (Foto: Stadt Linz)
280 Kinder samt Pädagogen und Begleitern schwärmten kürzlich in Auwiesen aus, um den herumliegenden Müll einzusammeln. Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Stadtteilzentrum gemeinsam mit der Volksschule 3, der Linz AG Abfallwirtschaft und der GWG eine groß angelegte Müllsammelaktion im Stadtteil. In speziellen Sammeltaschen wurden die Fundstücke zu bereitgestellten Containern transportiert. Bei der diesjährigen Sammelaktion wurden insgesamt 161 Kilogramm Abfälle gefunden und sachgerecht entsorgt. 2015 waren es noch um 20 Kilogramm mehr.

Lehrreiche Aktion

Für die Kinder ist dieses Müllsammeln gleich in mehrfacher Hinsicht lehrreich. So erfahren sie schon in sehr jungem Alter wie die Abfallstoffe Plastik, Papier, Metall, Restmüll und Glas richtig gesammelt gehören. Darüber hinaus wird mit der Aktion aufgezeigt, wieviel mehr liegen bliebe, wenn nicht die Müllsammler der GWG, der Linzer Grün- und Straßenreinigung und der Linz AG täglich säubern würden. Auch das ökologische Bewusstsein und die Verantwortung für ein sauberes Lebensumfeld soll mit dieser Jahresaktion gestärkt werden.

Nach der anstrengenden Jagd auf den Müll wurden die fleißigen Helfer von der GWG auf eine stärkende Obstjause und Getränke eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.