23.07.2016, 15:09 Uhr

Zwei Linzer krankenhausreif geschlagen

Junge Linzer von Gruppe attackiert. (Foto: BRS)
LINZ. Eine Gruppe von acht bis zwölf Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren soll laut Angaben der Polizei zwei junge Linzer am 23. Juli 2016 attackiert haben. Gegen 3 Uhr morgens befanden sich die beiden Männer im Alter von 18 und 23 Jahren auf der Ernst-Koref-Promenade in Linz. Sie wurden von der Gruppe nach "Feuer" für Zigaretten gefragt, weiters dann provoziert. Dabei nahmen die unbekannten Täter Bierflaschen und warfen diese auf den Boden und in Richtung der Zeugen und Geschädigten.

"Mit Händen und Füßen geschlagen"

Als der 23-Jährige sie aufforderte aufzuhören, wurde er niedergeschlagen. Der 23-Jährige sei am Boden liegend von der gesamten Gruppe mit Händen und Füßen am gesamten Körper geschlagen und getreten worden. Der 18-Jährige, der ihm helfen wollte, wurde ebenfalls attackiert, so die Zeugenaussagen. Erst nachdem Passanten sich einmischten, ließ die Gruppe ab und entfernte sich in Richtung Lentos. Die beiden verletzten Männer wurden von der Rettung in den Med. Campus III eingeliefert.

Hinweise erbeten

Zu den Tätern liegen keine näheren Erkenntnisse vor. Es soll sich laut Angaben der Opfer um eine Gruppe von acht bis zwölf Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren handeln, die laut Aussagen der beiden Opfer arabischer oder afghanischer Herkunft sein sollen. Weitere Erhebungen folgen.
Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Linz-Landhaus unter 059 133-4586.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.