17.05.2016, 13:47 Uhr

Hessenpark braucht Erneuerung

Der Hessenpark muss erneuert werden, da sind sich alle einig. Nun muss auch die Umsetzung in die Gänge kommen. (Foto: Pertlwieser/PTU)

Stadträte werfen sich gegenseitig vor, die Dinge nicht anzugehen

LINZ (red). Im April 2015 beschloss der Linzer Gemeinderat einstimmig eine Neugestaltung des Hessenparks. Gemeinsam mit den Anrainern soll diese wichtige innerstädtische Grünanlage nach den Bedürfnissen der Bewohner kinder- und jugendfreundlich gestaltet werden. "Seit mittlerweile mehr als einem Jahr hat sich aber nichts getan. Die zuständige Stadträtin Susanne Wegscheider setzt keine konkreten Maßnahmen zur Parkgestaltung und nimmt das Heft des Handelns nicht in die Hand", kritisiert Sozialreferentin Karin Hörzing. Wegscheider allerdings sieht hier auch die Sozialreferentin Hörzing selbst in der Pflicht. "Es muss auch eine soziale Lösung geben. Derzeit machen es die drogenkranken Menschen, die teilweise auch am Hessenplatz wohnen, für viele unmöglich, sich dort aufzuhalten. Außerdem ist hier auch das Sicherheitsressort gefordert", so Wegscheider. „Das Argument, vorab Sozial- und Sicherheitsmaßnahmen zu setzen, ist vorgeschoben. Eine Auslichtung der Bäume und Sträucher könnte jetzt bereits passieren. Natürlich ist auch die Polizei gefordert, die Schwerpunktkontrollen weiter fortzusetzen und Maßnahmen gegen die Drogenszene zu setzen. Beides sollte gleichzeitig passieren“, sagt hingegen Hörzing.
"Wir müssen alle drei etwas tun. Und deswegen sollten wir uns schnellstmöglich zusammensetzen. Es braucht dringend eine Lösung", fasst Wegscheider die Situation zusammen. Diese Meinung teilen mit Sicherheit auch viele Parkbesucher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.