04.04.2016, 11:47 Uhr

Primetals Technologies und Fakoor Sanat Teheran vereinbaren Zusammenarbeit im Wert von mehr als 1,8 Milliarden Euro bei Stahlprojekten im Iran

Heiner Röhrl (vorne rechts), CEO von Primetals Technologies Austria und Mitglied des Vorstands von Primetals Technologies, bei der Vertragsunterzeichnung mit M. V. Sheikhzadeh, Managing Director von Fakoor Sanat Teheran Engineering Co. (Foto: photonews.at/Georges)
Anlässlich eines Österreichisch-Iranischen Wirtschaftsforums in Wien haben Primetals Technologies und die Fakoor Sanat Teheran Engineering Co. eine Rahmenvereinbarung über die gemeinschaftliche Durchführung von Projekten in der Stahlindustrie des Iran abgeschlossen. Das Gesamtvolumen der bereits konkretisierten Projekte wird mit mehr als 1,8 Milliarden Euro beziffert. Die Ausweitung der Zusammenarbeit auf weitere Projekte ist in Aussicht genommen.

„Die getroffene Vereinbarung mit unseren iranischen Partnern ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, die Position von Primetals Technologies als führenden Technologielieferanten für die Stahlindustrie weltweit auszubauen. Der Iran ist ein Land mit großem Zukunftspotential und die heimische Stahlindustrie spielt dabei eine tragende Rolle. Wir freuen uns auf die anstehenden Projekte mit unseren iranischen Partnern,“ sagt Yasukuni Yamasaki, CEO von Primetals Technologies. Der Iran bietet mittelfristig gute Geschäftschancen. Das Land ist einer der 15 größten Stahlerzeuger der Welt und verfügt über große Vorräte an Eisenerz und Energierohstoffen. Die wirtschaftliche Entwicklung des Landes lässt auf eine Belebung der Stahlnachfrage in vielen Sektoren, insbesondere im Infrastrukturbereich und sowie in der Öl- und Gasindustrie hoffen. Die iranische Regierung plant, die Stahlproduktionskapazität in den nächsten zehn Jahren mehr als zu verdoppeln.

„Die Zusammenarbeit von Primetals Technologies und Fakoor Sanat Teheran Engineering Co. wird sich über die gesamte Wertschöpfungskette in der Stahlproduktion erstrecken. Wir sehen uns als idealen Partner, um mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung, den hohen metallurgischen und technologischen Kompetenzen unserer Ingenieure und Techniker und unserem umfassenden Portfolio an zukunftsweisenden und innovativen Technologien, die hohen Ansprüche unserer iranischen Partner an Technologien und Ingenieurskunst zu erfüllen“, so Heiner Röhrl, CEO von Primetals Technologies Austria und Mitglied des Vorstands von Primetals Technologies. Primetals Technologies hat eine langjährige Tradition als Anlagenlieferant für die iranische Stahlindustrie und verfügt über eine große Anzahl von Referenzanlagen im Land.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.