10.03.2016, 12:57 Uhr

Bronzemedaille bei den Europameisterschaften!

Stolze Medaillengewinnerin Luise Elmer (1.v.r.) (Foto: A. Bizzi)

Die Sensation ist perfekt!

Novi Sad. Bei den Europameisterschaften der Kadetten (U17) von konnte eine oberösterreichische Fechterin die erste Medaille überhaupt im Degen-Nachwuchsbereich für Österreich gewinnen.

Hoch motiviert fuhr die erst 15-jährige Luise Elmer (Fechtunion Linz) zu ihren bereits dritten Europameisterschaften.
Nach guter Vorrunde mit nur einer Niederlage und 5 Siegen stieg sie als Nummer 7 gesetzt in die Direktausscheidung auf. Nach einem Freilos bereits in den Top 64, traf sie in ihrem ersten Direktgefecht auf die Spanierin Arrese, die sie nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 15:11 besiegen konnte.
Die anschließenden Gefechte gegen Grijak (SRB) und Chorniy (UKR) gewann die BORG-Leistungssportlerin dann klar.

Das darauffolgende Gefecht gegen die starke Französin Bayram war dann nichts für schwache Nerven. Lag Luise zwischenzeitlich bereits mehrere Treffer zurück, zeigte sie in den letzten Sekunden ihre starken Nerven und drehte das Gefecht noch auf einen 15:13 Sieg um.
Im Halbfinale gegen die Italienerin Isola war dann die Luft ein wenig draußen und Luise Elmer unterlag klar.
Doch die Bronzemedaille war der St. Marienerin nicht mehr zu nehmen!
„Es ist einfach unglaublich – die Medaille war mein absoluter Traum, dass das jetzt in Erfüllung gegangen ist, kann ich immer noch nicht fassen!“ strahlte die junge Fechterin über das ganze Gesicht.

Mit diesem Erfolg hat sich die Degenfechterin auch noch einen Eintrag in die Fecht-Geschichtsbücher gesichert:
ist sie doch die erste österreichische Medaillengewinnerin überhaupt bei Europameisterschaften im Damen-Degen-Nachwuchsbereich.


Ergebnis Europameisterschaften U17, Novi Sad, Serbien

Damen Degen:
1. Federica Isola (ITA)
2. Manana Saumova (RUS)
3. Luise Elmer (Fechtunion Linz) und Lola Lucani (FRA)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.