26.04.2016, 08:58 Uhr

OK-Team der WM beeindruckte Weltverbands-Präsidium in Linz

Die Vorbereitungen für die Karate WM in Linz laufen ganz nach Plan. (Foto: karate2016.at)
Zum Mekka der Karate-Welt wurde Oberösterreich bereits 190 Tage vor der Eröffnungsfeier der Weltmeisterschaften in Linz (25.-30.10.). Sowohl Weltklasse-Athleten, als auch die Vorsitzenden des Karate-Weltverbandes WKF machten sich ein Bild vom WM-Austragungsort. Das Erfreuliche für die OK-Chefs Hans-Werner Streicher und Ewald Roth: „Die Austragungsorte Tips Arena und Design Center sowie das Headquarter-Hotel Marriott hinterließen, wie auch die Ideen des Organisationsteams, durchgehend positive Eindrücke.“

„Wir wollen die beste Weltmeisterschaft der Geschichte inszenieren“, erklärte Ewald Roth gegenüber WKF-Präsident Antonio Espinós und General Manager Francisco Alegrete bei der Versammlung im Linzer Hotel Marriott, dem Headquarter der WM. Dann präsentierte Hans Werner Streicher die WM-Eckpfeiler Kunst, Menschen mit Behinderung, Green Event, Kultur und Sport, die schon bei der Eröffnungsfeier am 25. Oktober thematisiert werden. WKF-Veranstaltungschef Esteban Pérez schwärmte nach dem Besichtigungs-Rundgang im Design Center: „Eine großartige Location für den Kongress. Ein Highlight, nur Tokio war vergleichbar.“

Danach inspizierte die hochkarätige Abordnung die Tips Arena und gratulierte: „Linz ist voll auf Schiene.“ Was auch von Presse-Chef Sergio Aguilera und dem Kommunikationsmanager Xavier Servolle bestätigt wurde: „Vor allem der Internetauftritt mit Webseite, Facebook und YouTube-Kanal ist außergewöhnlich.“

Das Sportland Oberösterreich freut sich auf rund 2.500 Sportlerinnen und Sportler aus mehr als 130 Nationen. Mit 25.000 Zusehern und bis zu 30.000 Nächtigungen im Großraum Linz wird die Karate WM auch touristisch ein Großereignis werden. „Alle Beteiligten im Sport- und Tourismusland Oberösterreich werden ihr Bestes geben, um sich als exzellente Gastgeber zu präsentieren“, zeigt sich Wirtschafts- und Sport-Landesrat Dr. Michael Strugl gemeinsam mit den Veranstaltern der Karate-WM überzeugt.

Aber auch die Aktiven brennen auf die WM in Linz: Beim Trainingscamp im Welser Budokan machten die Nationalteams von Slowenien, Lettland und der Ukraine voller Elan Werbung im WM-Youtube-Kanal (karate2016.tv). Mit dabei die slowenischen EM-Bronzemedaillen-Gewinner Mladen Railic, Maric Rem und Markac Jus sowie aus der Ukraine Paris-Sieger Ihor Uhnich, die WM-Dritten Stanislav Horuna und Evgen Motovilin und Europameisterin Anita Serogina.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.