20.07.2016, 13:54 Uhr

Studium „Informationselektronik" erhält neuen Namen und Inhalte

Professor Andreas Springer vom Institut für Nachrichtentechnik und Hochfrequenzsysteme der Johannes Kepler Uni. (Foto: JKU)
Das bisherige Studium der „Informationselektronik" an der Johannes Kepler Uni in Linz wird überarbeitet. Aus dem Kunstwort „Informationselektronik" wird „Elektronik und Informationstechnik", auch neue Inhalte und Professoren werden integriert. Ein Grund für die Umbenennung: Als Kunstwort wurde der Begriff bei Suchen im Internet oft nicht gefunden, zudem beschreibt der neue Name die Inhalte genauer.

„Der neue Begriff zeigt klarer an, dass wir hier ein Studium anbieten, das im Kern die Elektronik umfasst, das aber um jene Gebiete erweitert wird, die in modernen informationsverarbeitenden elektronischen Systeme wichtig sind“, so Andreas Springer vom Institut für Nachrichtentechnik und Hochfrequenzsysteme. Die Namensänderung tritt mit 1. Oktober in Kraft, derzeit wird „Elektronik und Informationstechnik" von 154 Bachelor- und 28 Master-Studierenden an der JKU belegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.