29.04.2016, 13:00 Uhr

214 Euro für obdachlose Tiere gespendet

Lungauer Tierfreundin und Pferdenärrin Astrid Ferner initiierte mit ihrer Facebook Fanseite "Haflinger Austria" Spendenaktion. Verkauft wurden "Haflinger Austria" Charity-Sticker zu Gunsten der obdachlosen Tiere des Pferdegnadenhofes Edelweiss und Gründer Emanuel Wenk, welche nun endlich ein neues Zuhause gefunden haben.

Durch den Hilfeschrei von "Haflinger Austria" konnten 214,- Euro für die obdachlosen Tiere und Emanuel Wenk, der sich in der Zwischenzeit von seinem Herzinfarkt erholt hat, gespendet werden. Nach zwei Jahren Obdachlosigkeit haben Emanuel und seine Tiere wieder Hoffnung. Ihre Hilfeaufrufe wurden erhört und der Besitzer der Trabrennbahn in Wildon (Steiermark) wurde auf den in Not geratenen Verein aufmerksam. „Ilias Zidek vom Pferdepark Wildon, bei der ehemaligen Trabrennbahn, hat unseren Hilferuf gehört“, schildert Wenk. Zidek machte dem Gnadenhof-Team das Angebot, das Grundstück hinter den Stallungen für die Gnadentiere zu nutzen und die Anlage zu pachten. "Ich freue mich für Emanuel und seine Tiere, die nun endlich in eine gemeinsame Zukunft starten können. Danke an alle, die die Aktion unterstützt haben und damit einen Beitrag dazu geleistet haben.", so Astrid Ferner von Haflinger Austria. Besonders jetzt in der Anfangsphase stehen für Wenk und seine Tiere größere Investitionen an. Vieles muss erneuert und Instand gesetzt werden. Was immer gebraucht wird, sind Material- oder Geldspenden. Wenk: „Wir freuen uns über jede Unterstützung.“ Unter www.pferdegnadenhof-edelweiss.at kann direkt gespendet werden und auch die beliebten Charity-Sticker von "Haflinger Austria" sind unter www.haflinger-austria.at noch verfügbar.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.