20.08.2016, 18:55 Uhr

Kreuzwegweihe in Mariapfarr

Am Abend des 13. August hat Pfarrer Bernhard Rohrmoser am Hauptportal der Kirche in Mariapfarr einen Wortgottesdienst gehalten. Im besonderen gewidmet der renovierten Friedhofsmauer. Musikalisch begleitet vom Kirchenchor und der Trachtenmusikkapelle.
Mit Danksagungen an die vielen Gönner, Helfer, Handwerker, Künstler und wer immer sich besondere Verdienste erworbenen hat, damit dieses große Werk vollbracht werden konnte.
Es ist ja nicht so einfach, etwa das Einverständnis der Hausbesitzer, an denen sich die Mauer befindet, oder wenn Grabkreuze verrückt werden mussten um arbeiten zu können! Also, ich meine natürlich nicht das Einverständnis der Verstorben, sondern der Angehörigen die das Grab betreuen!
Würdevoll und andächtig schritt Pfarrer Rohrmoser die frisch restaurierten Bilder der Kreuzwegstationen an der Friedhofsmauer ab, um diese zu weihen!

Sodann zog die ganze Gesellschaft weiter zum Josef - Mohr - Brunnen. Dort wurden Tags zuvor sechs große Glastafeln aufgestellt. Auf Ihnen befindet sich der Text des "Stille Nacht heilige Nacht"-Liedes. Nach dem Originalmanuskript des Verfassers! Man beachte dass es seit damals mehrere Rechtschreibreformen gegeben hat! Die wunderbar gelungenen Tafeln bilden die perfekte Ergänzung zum Brunnen, der dem Textdichter Josef Mohr gewidmet ist, der hier, in seiner Zeit als Hilfspriester jenes Gedicht verfasste, das später in Oberndorf vom Lehrer Franz Gruber vertont und dort von den beiden Uraufgeführt wurde. Es sollte zum beliebtesten Weihnachtslied der Welt werden!

Besonderen Dank an Pfarrer Rohrmoser! Diese Tafeln sind seine Idee und er hat auch die Umsetzung seines Projektes geleitet! Die Gemeinde musste fast nichts tun. Sie musste nur "Ja und Am...." Ah, nein - die Gemeinde sagte “Ja” und der Pfarrer sagte “Amen” und der Firma Gasperlmeier "Vergelts Gott", welche die Glastafeln um Gottes Lohn hergestellt hat! Ein Glas Großhandel, in Wagrein, der auch Thermogläser erzeugt, wie sie in unseren Fenstern und Türen verbaut sind, die ja maßgerecht hergestellt werden müssen. Damit Tageslicht ins Haus kommt und wir den richtigen Durchblick haben! Auf das Wetter und auf die Nachbarn.......! Der Betrieb versorgt weitum und auch im Lungau, die Glaserbetriebe mit Flachgläsern aller Art.

So ein Pfarrer dirigiert ja allerhand. Den Kirchenchor, den Pfarrgemeinderat und vor allem seine Ministranten! Als krönenden Abschluss durfte Pfarrer Bernhard Rohrmoser noch die Musikkapelle mit seinem Lieblingsmarsch dirigieren! Das hat er schon öfter gemacht, aber in Zivil und noch nie in seinem Ornat!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.