18.06.2016, 23:25 Uhr

Blick auf die Pfarrkirche Tamswegs

2
Die Pfarrkirche, umgeben von schönen Wohnhäusern.
Die Tamsweger Pfarrkirche unter dem Patrozinium des heiligen Apostels Jakobus des Älteren wurde erstmals im Jahre 1231 erwähnt. Tamsweg war schon in frühen Zeiten ein Durchzugsort und der heilige Jakobus der Ältere mit den Attributen wie Pilgerstab, Tasche und auch Muschel muss wohl dazu erwählt worden sein. Schließlich kam die Kirche aus der Besitzung der Herren von Pettau im Jahre 1246 in den Besitz der Salzburger Erzbischöfe. Geweiht wurde die Kirche dann aber erst im Jahre 1513. Die heutige barocke Bauweise stammt aber vom Baumeister aus St. Lambrecht in der Steiermark, Fidelis Hainzel, welche dann die Weihe im Jahre 1741 erhielt.
2 4
2 5
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
9 Kommentareausblenden
88.629
Heinrich Moser aus Ottakring | 18.06.2016 | 23:32   Melden
69.202
Josef Lankmayer aus Lungau | 18.06.2016 | 23:41   Melden
49.832
Monika Pröll aus Rohrbach | 19.06.2016 | 00:01   Melden
17.456
Kurt Dvoran aus Schwechat | 19.06.2016 | 06:24   Melden
77.674
Erika Bauer aus Bruck an der Mur | 19.06.2016 | 07:19   Melden
165.098
Alois Fischer aus Liesing | 19.06.2016 | 09:47   Melden
21.995
Hannelore Zibar aus Landstraße | 19.06.2016 | 17:04   Melden
12.425
Hedy Busch aus Horn | 19.06.2016 | 22:24   Melden
6.239
Anna - Maria Hutegger aus Lungau | 21.09.2016 | 18:26   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.