07.04.2016, 13:45 Uhr

Die Lungauer Feuerwehrleute waren brillant

Andreas Kaiser aus Mariapfarr (Zweitplatzierter) bei der Siegerehrung mit Landesfeuerwehrkommandant Leo Winter (Foto: © LFV Salzburg)

Zehn Lungauer bestanden die „Feuerwehrmatura“, drei kamen unter die besten zehn Teilnehmer.

LUNGAU (pjw). Am 2. April fand in der Landesfeuerwehrschule in Salzburg der Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold statt. In Feuerwehrkreisen wird dieser Leistungsbewerb auch gerne „Feuerwehrmatura“ genannt. Dieser Einzelbewerb ist die höchste Leistungsstufe im Bereich der Leitungsbewerbe, die in Salzburg erreicht werden kann.

Weiße Lungauer Flagge

Aus dem Bezirk Lungau waren zehn Feuerwehrkameraden der Gemeinden Lessach, Mariapfarr, Mauterndorf, Ramingstein, St. Margarethen und Weißpriach angetreten. Alle zehn haben bestanden und konnten das Leistungsabzeichen mit nach Hause nehmen.

Drei unter den Top-Ten

Drei Kameraden schafften es sogar unter die zehn besten von insgesamt 96 Teilnehmern: Andreas Kaiser aus Mariapfarr wurde Vizelandesmeister, Johann Guggenberger aus Ramingstein belegte den vierten Platz und Andreas Moser aus Mariapfarr schaffte es auf den neunten Platz.

Intensivste Vorbereitung

Die Teilnahme am Bewerb bedarf einer intensiven, mehrmonatigen Vorbereitung durch die Teilnehmer, die dies zusätzlich zu den alltäglichen Leistungen ihrer Feuerwehrmitgliedschaft, in ihrer Freizeit, auf sich nehmen. Die Lungauer hatten sich gemeinsam unter der Leitung des Bezirkssachbearbeiters für Bewerbswesen, Matthias Macheiner aus Mariapfarr, vorbereitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.