12.07.2016, 08:14 Uhr

Einbruch in Wohnmobil

Wie die LPD Salzburg meldet, brach ein unbekannter Täter in der Nacht auf den 11. Juli 2016 auf der Raststation in Oberweißburg – Rastplatz Landschütz auf der A10 (Tauernautobahn), in ein Wohnmobil ein. Die im Fahrzeug schlafenden Besitzer aus Deutschland seien durch das Öffnen der Fahrertüre nicht geweckt worden und bemerkten den Diebstahl erst Stunden später. Der Unbekannte habe aus der Fahrerkabine eine Handtasche mit diversen Ausweisen, Mobiltelefone sowie einen geringen Bargeldbetrag gestohlen. Der Schaden an der Fahrertüre ist laut Bericht noch nicht bekannt.

Empfehlungen der Polizei:

Da auf der A10 in den letzten Tagen mehrere Änhliche Vorfälle waren, hat die Polizei folgende Empfehlungen veröffentlicht:

So schützen sich sich:
• Fahrzeug abschließen, Fahrzeugtüren gegebenenfalls mit einem Spanngurt von Tür zu Tür sichern, Aufbau/Wohnraumtüren mit Zusatzschlössern oder Querriegeln sichern.
• Wertdepot (fest verankerter Wohnmobiltresor) verwenden.
• Klappen und Türen können mit Kontaktsensoren elektronisch überwacht werden – Warnung durch lauten Alarm und Licht.
• Sicherer Schlafplatz: Abseits von Autobahnen und Autobahnparkplätzen sind Sie sicherer. Vorzugsweise betreute Campingplätze aufsuchen.
• Notrufnummern 133 oder 112 in das Mobiltelefon einspeichern um im Notfall rasch alarmieren zu können.
• Seien Sie aufmerksam und informieren Sie bei verdächtigen Wahrnehmungen die Polizei!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.