25.03.2016, 18:50 Uhr

Lungauer Osterfeuer

Ostern, das Fest im Gedenken an das Leiden Christi! Der für uns gestorben ist. Gekreuzigt, gestorben und begraben. Am dritten Tage auferstanden von den Toten. Aufgefahren in den Himmel, auf das er sitze zur rechten Gottes!
Doch das Leiden geht auch 2000 Jahre danach weiter. Weil es Menschen gibt, die dem Rest der Welt ihre Moral und ihr Weltbild mit Feuer und Schwert aufzwingen wollen! Das Leiden findet leider auch in unserer modernen aufgeklärten Welt wohl noch lange kein Ende.

Ostern ist im Lungau ja mit allerlei Traditionen gesegnet. Vor allem die Osterfeuer, mit ihren traditionellen, manchmal auch künstlerischen Form, die am Abend des Karsamstag entzündet werden, zur Freude der Auferstehung von Jesus Christus. Auch die Speisenweihe am Ostersonntag. Mit der Osterbutter, und den Ostereiern, welche die Kinder in der Früh im Garten gefunden haben.
Der Osterhase hat sie dort versteckt, als es noch dunkel war. Da sieht er ja nichts! Deshalb braucht er etwas Licht! Daher auch der Name „Meister Lampe“! Das macht bestimmt hungrig! Darum muss er was essen, damit er bei Kräften bleibt! Oder seine Eier einer Qualitätsprüfung unterziehen, ob sie auch gut sind! Dann sieht der Osterhase bestimmt gut genährt aus!
Dann hat “Meister Lampe“, meist a Wampe!
Äh – ich meine – dann heißt er „Meister Wamp....“ - äh – naa, …..so a Bledsinn!

Ich wünsche allen Usern frohe Ostern!
….und viel Glück beim Eier tutschen!
1 1
1 1
4 1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.