28.06.2016, 13:54 Uhr

St. Michael im Lungau präsentiert im Zuge der 600-Jahre-Markt-Festlichkeiten seine neue Ortschronik

Mit der Ortschronik: Vizebgm. R. Holitzky, M. Liberda, VS-Dir. Ch. Ramspacher, Amtsleiter E. Sampl. (Foto: Fotostudio Holitzky)

Auf Reise durch die Historie des Ortes.

ST. MICHAEL (pjw). St. Michael im Lungau ist eine von 15 Lungauer Kommunen und eine der drei Marktgemeinden des Bezirks. Die Markterhebung im Jahr 1416 war ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Ortes St. Michael.

Geschichte auf 500 Seiten

"Charakter und Charme von St. Michael sind über die Generationen gewachsen", freut sich Bürgermeister Manfred Sampl. Er führt aus: "Grund genug, um eine Ortschronik mit vielen Bildern, bestehend aus zwei Bänden, welche insgesamt 500 Seiten umfassen, zu erarbeiten. Diese wird punktgenau zum Jubiläum fertig sein und kann am Festwochenende, vom 1. bis 3. Juli, zum Preis von 59 Euro an den Veranstaltungsschauorten gekauft werden."

Was die Geschichte zeigt:

Bürgermeister Manfred Sampl betont: "In unserer Chronik steht die historische Richtigkeit im Vordergrund, die uns auch die eigene Endlichkeit, viele Schicksale und die Grenzen des menschlichen Lebens vor Augen führt. Danke an all jene, die in den vergangenen Jahrhunderten St. Michael und den Lungau mit Leben erfüllt haben, die sich für unsere Heimat so sehr eingesetzt haben. Und danke all jenen, die dies in den kommenden Jahrzehnten weiterhin tun werden. Denn am Beispiel der Geschichte wird deutlich, dass trotz schwieriger Phasen immer ein positiver Aufwärtstrend möglich ist. Dies sollte uns auch heute ermuntern, die vor uns stehenden Aufgaben mit Zuversicht und Tatkraft in Angriff zu nehmen. Die Geschichte zeigt uns die Einsatzfreude und den Idealismus der Vergangenheit und führt uns so zu den Herausforderungen der Gegenwart hin."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.