27.04.2016, 00:00 Uhr

Test: Wo ist der Espresso-Genuss am größten?

Die Kaffeehaus-Inhaberin Daniela Schneider aus Murau stand dem BB Lungau als Espresso-Expertin zur Seite. (Foto: Peter J. Wieland)

Der Frage, wo der Espresso-Genuss am größten sei, widmeten sich Kaffeehausinhaberin Daniela Schneider und das Bezirksblatt Lungau.

LUNGAU (pjw.)"Intensiv muss ein guter Espresso sein, weder zu bitter noch zu sauer im Geschmack", sagt Daniela Schneider. Sie führt das Stadtcafé Murau und hat das Bezirksblatt Lungau bei seinem Espresso-Test als Fachexpertin unterstützt. Schneider fährt fort: "Entscheidend ist auch die Crema, die während des Brühvorgangs entsteht. Eine kräftige Farbe deutet auf gute Qualität hin. Ist gar keine oder nur sehr helle Crema vorhanden, ist meist etwas schiefgelaufen bei der Zubereitung."

Kein "Kleiner Brauner"!

Schneider führt aus: "Grundsätzlich wird ein Espresso ohne Milch bzw. Obers serviert. Mit Milch/Obers ist es nämlich ein Kleiner Brauner. Das müsste sich am Ende auch im Preis ausdrücken. Ein guter Espresso im Lungau dürfte nicht mehr als 2,10 bis maximal 2,30 Euro kosten. Es hängt natürlich auch davon ab, wo sich das Kaffeehaus befindet – im Marktzentrum oder in einem peripheren Gewerbegebiet." Mit diesem Kriterienkatalog bewaffnet, hat sich Daniela Schneider gemeinsam mit dem Bezirksblatt Lungau auf Test-Tour begeben. Die Auswahl der sechs Kaffeehäuser erfolgte zufällig, die Intention war, möglichst viele Lungauer Gemeinden in den Test zu integrieren.

Hotel Garni Binggl in Mauterndorf
Geschmack: gut
Optik: Crema absolut top bis zum Schluss, Präsentation sehr gut, Beigaben Milch, selbst gemachter Keks und Wasser
Ambiente: ansprechend, gepflegt
Preis/Leistung: mit € 2,40 - angemessen
Gesamtnote: 1-


Café Burgblick in Ramingstein
Geschmack: leicht wässrig, weder bitter noch sauer, gut
Optik: Crema gut, Präsentation fachmännisch, Keks und Wasser als Beigabe
Ambiente: ungemütlich, Einrichtung eher fad
Preis/Leistung: mit € 2,50 - oberes Preissegment
Gesamtnote: 2-3


Café-Confiserie-Konditorei Josef Hochleitner in Tamsweg
Geschmack: leicht säuerlich, geringe Intensität, aber in Ordnung
Optik: Crema gut, Präsentation mittelmäßig
Ambiente: traditionell, gemütlich, sehr guter Service
Preis/Leistung: mit € 2,50 - oberes Preissegment
Gesamtnote: 2-


Café Korni in St. Michael
Geschmack: intensiv, gut
Optik: Crema anfangs gut; Keks, Kaffeeobers und Wasser als Beigabe
Ambiente: hell und freundlich trotz Parkplatz-Umgebung; stimmig und ansprechend eingerichtet
Preis/Leistung: mit € 2,10 - angemessen
Gesamtnote: 1-2


Pizerria-Ristorante La Montanara in Mariapfarr/Althofen
Geschmack: intensiv, sehr gut, typisch italienisch
Optik: Präsentation o. k., Crema top
Ambiente: dunkel, veraltet, würde modernen Anstrich vertragen
Preis/Leistung: mit € 2,40 - oberes Preissegment
Gesamtnote: 2-3


Café Siegl-Christian Leopold in Mariapfarr
Geschmack: fad/lasch, wenig Intensität, vermutlich nicht richtig gemahlen oder zu wenig Kaffeebohnen
Optik: Crema vorhanden, Standard-Komposition
Ambiente: sehr stylischer Kaffeehaus-Charakter
Preis/Leistung: mit € 2,30 - ok
Gesamtnote: 3
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.