02.09.2016, 11:10 Uhr

Mit femininem Mut in die Politik

Heidi Fuchs, Organisatorin des Lehrgangs im Lungau.

In einem speziellen Politiklehrgang werden Lungauer Frauen für politische Aktivitäten fit gemacht.

LUNGAU (pjw). "Eine lebendige Demokratie braucht die Beteiligung und das Engagement von Frauen", ist Heidi Fuchs, die Geschäftsfüherin des Lungauer Frauen Netzwerkes überzeugt. Unterstützt vom Land Salzburg finden daher demnächst im gesamten Bundesland Salzburg Politiklehrgänge unter dem Titel „Frau gestaltet mit“ statt – so auch im Lungau.

Das ist die Zielgruppe!

„Der Lehrgang richtet sich an Frauen, die Verantwortung in (Partei-)Politik, Zivilgesellschaft, Interessensvertretungen und /oder BürgerInnen-Bewegungen übernehmen wollen oder dies bereits tun“, erklärt Heidi Fuchs, die den Lehrgang im Lungau organisiert. Sie führt aus: "Der Lehrgang vermittelt das erforderliche Handwerkszeug, damit Frauen mutig und entschlossen ihre Anliegen und ihre Potentiale in öffentlichen Gremien, Vereinen oder Parteien einbringen und durchsetzen, sowie Zivilgesellschaft mitgestalten können."

Elf Module in Summe

Der Lehrgang beinhaltet elf Module, in denen Trainer praxisnah darauf vorbereiten, wie überzeugend argumentieren wird; wie sich Frauen durchsetzen, mit Kritik umgehen sowie sich selbst und Themen wirkungsvoll präsentieren können. Einige der Inhalte sind zum Beispiel „Umgang mit Stammtischparolen“, „Überzeugend argumentieren und präsentieren“, „Frau-Macht-Politik“ oder „So funktioniert Gemeinde – so funktioniert EU“...

210 Euro für alle elf Module

Heidi Fuchs betont: "Der Preis für den Lehrgang für insgesamt elf Module in der Höhe von 210 Euro ist eine kleine Sensation; dieser geringe Kostenanteil wird durch die finanzielle Unterstützung der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung ermöglicht."

Auftakt am 11. Oktober

Der Auftakt des Politik-Lehrgangs findet am 11. Oktober, um 19 Uhr im Feriendorf Mariapfarr, statt. Dieser Abend kann kostenfrei besucht werden. Hier werden nähere Informationen zum Lehrgang gegeben und es kann anschließend beim ersten Modul teilgenommen werden; Thema „Diskussionsabend mit Gemeindevertreterinnen: So funktioniert Gemeindewesen und so geht es mir dabei!“ Es diskutieren Christine Macheiner (ÖVP, Mariapfarr), Melitta Pristovnik (SPÖ, Unternberg), Monika Weilharter (Die Grünen, Tamsweg) und Petra Krznar (FPÖ, Muhr).
Anmeldungen zum Lehrgang nimmt das Lungauer Frauen Netzwerk entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.