18.10.2016, 14:20 Uhr

Neuer Tourismusverband im Lungau heute aus dem Boden gestampft

Bei der Unterzeichnung der Kooperations-Vereinbarung: Sebastian Aigner (St. Andrä), Roswitha Hönegger (Lessach), Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Hilde Santner (Ramingstein) und Egon Setznagel (Tamsweg). (Foto: LMZ/Neumayr/MMV)

Lessach, Ramingstein, St. Andrä und Tamsweg schlossen sich heute zum Verband "Tourismus Lungau Salzburger Land" zusammen.

TAMSWEG, RAMINGSTEIN, LESSACH, ST. ANDRÄ. Die Lungauer Tourismusverbände Lessach, Ramingstein, St. Andrä im Lungau und Tamsweg haben sich heute, am 18. Oktober, zum neuen Verband "Tourismus Lungau Salzburger Land" mit Sitz in Tamsweg zusammengeschlossen. Die heute im Beisein von Landeshauptmann Wilfried Haslauer unterschriebene Vereinbarung gilt ab 1. Jänner 2017.

Synergien und Einsparungspotenziale

Der gemeinsame Tourismusverband werde nicht nur ein neues einheitliches Logo der Region führen, es gebe zudem auch sehr gute Infrastrukturen, die darauf warten, verstärkt an den Gast gebracht zu werden, wie über das Landes-Medienzentrum mitgeteilt wurde. Hier könnten Synergien entstehen und Einsparungspotenziale genutzt werden. Dies könne wiederum zur besseren Werbewirksamkeit auf dem Markt eingesetzt werden. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter könnten vermehrt fachspezifische Schwerpunkte betreuen.

96.221 Nächtigungen in fünf Jahren

Von 2010 bis 2014 betrug die durchschnittliche Zahl an Übernachtungen in den vier Lungauer Gemeinden zusammen 96.221.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.