02.06.2016, 13:36 Uhr

Mehr als laufen und springen

Die Kursteilnehmer waren zwischen vier- und 45-Jahre alt und haben alle ihren Körper besser kennengelernt. (Foto: Vova)

Das Leichtathletiktraining des USC Mariapfarr-Weißpriach zeigte, was der Körper alles kann.

Der USC Mariapfarr-Weißpriach mit Leichtathletikinstruktorin Martina Lerchner hat diesen Frühling wieder ein Leichtathletiktraining für alle Interessierten angeboten. Die teilnehmenden vier- bis 45-Jährigen trainierten auf der Sportanlage Tamsweg und am Sportplatz Mariapfarr. Sprint, Sprung und Werfen gemischt mit Koordinations-, Ausdauerübungen und Spielen standen am Trainingsplan – dabei wurde auch die nagelneue Weitsprunganlage in Mariapfarr getestet.

Basis für jeden Sport

Wichtig war die Grundlagen der Leichtathletik zu erlernen und dabei Spaß an der Bewegung zu haben: "Leichtathletik ist die Basis aller Sportarten. Geschult werden schnelles Laufen und weites Springen, wir haben aber auch die Koordinatination geschult", erzählt Instruktorin Martina Lerchner. "Die Kinder profitieren in vielerlei Hinsicht vom Leichtathletik-Training. Die Bewegung ist wichtig für die körperliche Entwicklung. Durch gezielte und kontrollierte Bewegungen lernen Kinder ihren Körper besser kennen, was auch als Unfallprophylaxe gesehen werden kann. Wenn sich die Kinder ausgepowert haben sind sie besser gelaunt und leistungsstärker."

Wettbewerb im Blut

Dass die Kinder einen natürlichen Drang zum Wettbewerb haben, also schneller oder besser zu sein als ihre Freunde, merkte man auch bei diesem Training. Dennoch standen der soziale Kontakt und der Spaß im Vordergrund. Was die Kinder gelernt haben, zeigen sie bestimmt beim Schulsportfest im Juni und beim Sportplatzfest in Mariapfarr am 2. Juli. Der USC Mariapfarr-Weißpriach bedankt sich bei den Gemeinden Mariapfarr und Tamsweg für die kostenlose Benützung ihrer Anlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.