03.10.2016, 11:15 Uhr

Sieg; Unentschieden; Niederlage

Die drei Mannschaften des TTC Intersport Frühstückl Tamsweg erreichten in der zweiten Herbstrunde ein ausgeglichenes Ergebnis.

TAMSWEG. Landesliga: UTTC Neumarkt I - TTC Intersport Frühstückl Tamsweg I 8:2.
Diesmal standen die Lungauer in Neumarkt auf verlorenem Posten. Die Neumarkter präsentierten sich ausgeglichen stark und siegten auch in dieser Höhe verdient. Erfreulichster Aspekt aus Tamsweger Sicht war der Gewinn des Doppels durch Martin Lohfeyer/Jürgen Dück. Daneben konnte Josef Rehrl noch einen Zähler zur Ergebnisverschönerung beitragen.

1.Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg II – UTTC Mattsee II -5:5

Heiß umkämpft war das Heimspiel der zweiten Mannschaft. Am Start hatten die Tamsweger noch die Nase vorne, denn nach dem knappen Erfolg im Doppel führten Neumann & Co mit 3:1. In der Folge drehten die Flachgauer jedoch auf und stellten mit 4:4 den Gleichstand her. Damit kam es in den beiden letzten Spielen zu einem richtigen Finale, in welchem jeder Ausgang offen war. Als Hans Jürgen Neumann einen klaren 3-Satz Erfolg erzielte und Andreas Thomasberger mit 2:1 Sätzen in Führung ging, waren die Zeichen auf Sieg. Letztlich setzte sich jedoch der Mattseer Gegner im 5.Satz ganz knapp durch und fixierte die Punkteteilung. Auf Seite der Heimischen war wieder einmal Neumann eine Klasse für sich, holte alle drei Einzel in souveräner Manier und mit Karl Stöckl auch das Doppel. Den fünften Punkt steuerte Karl Stöckl bei.

4.Klasse: TTC Intersport Frühstückl Tamsweg III – ÖTSU Hallein I 6:4

Spannung vom Anfang bis zum letzten Punkt brachte auch das Heimspiel von Tamsweg III. Das Trio Leopold Gappmayr, Hannes Mayr und der Jugendspieler Tobias Penker tat sich gegen das ausgeglichene Team aus der Salinenstadt von Beginn an schwer, konnte aber mit großem Einsatz und Kampfkraft die knappen Spiele für sich entscheiden was den Ausschlag für den knappen Heimsieg ausmachte. Eine starke Leistung lieferte dabei Mayr ab, der drei Einzelsiege erzielte sowie gemeinsam mit Gappmayr auch das Doppel erfolgreich gestaltete. Mannschaftsführer Gappmayr konnte zusätzlich zweimal jubeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.