17.07.2016, 21:13 Uhr

30-Jahre-Jubiläum Quell- und Brunnenbau Hönegger

Ehrung für 30 jährige Unternehmerschaft an Willibald Hönegger (Mitte). Am Bild: Erwin Wieland, Alois Kohl, Hönegger, Partnerin Michaela, Bgm. Doppler

Am Sonntag, dem 17.7.2016, feierte Willi Hönegger in Stranach das 30-Jährige Jubiläum seines Unternehmens.

Damals noch quasi der einzig verbliebene Brunnenbauer, hat er in der Zwischenzeit schon etliche Brunnenbauerlehrlinge ausgebildet. Der Jüngste in seiner Firma, Michael Tockner aus der Krakau wurde daher auch im Rahmen der Feier in den Berufsstand aufgenommen und in einen Wassertrog geworfen.
Zur Feier waren zahlreiche Lungauer erschienen, ebenso wie Bürgermeister und Genossenschafts-Obleute der von der Firma Hönegger betreuten Gemeinden und Genossenschaften. Unter den Gästen auch Mariapfarrs Bürgermeister Franz Doppler. Anwesend waren auch der Fachgruppensprecher der WKÖ Innung Brunnenbau ("Bundesinnungsmeister") Alois Kohl und KR Erwin Wieland für die WKS.
Die beiden überbrachten dann auch Ehrungen sowohl für Willi Hönegger als erfolgreichen Unternehmer, als auch für einige seiner Mitarbeiter. Die Bedeutung der Mitarbeiter strich der Firmenchef ganz besonders hervor.
Pfarrer Bernhard Rohrmoser nahm eine Wassersegnung vor und die Mauterndorfer Schützen waren extra für eine Ehrensalve für Willi Hönegger gekommen.
Für die musikalische Umrahmung sorgte die Kapelle St. Andrä, die sich damit auch für ein gespendetes Tenorhorn bedankte.

Geehrte Mitarbeiter:
Johann Hönegger,
Getraud Elshuber,
Christian Siebenhofer,
Manfred Gruber,
Rupert Bogensperger, sowie
Michael Tockner für den "guten Erfolg" bei der bestandenen Lehrabschlußprüfung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.