19.04.2016, 04:00 Uhr

Aus Lungau wurde Salzburger Lungau

"Natürlich. Aktiv. Traditionell" – diese Begriffe beschreiben die Inhalte des Salzburger Lungaus. Im Bild: Verena und Tamara.

Ferienregion setzt unter anderem auf die Strahlkraft der Geburtsstadt Wolfgang Amadeus Mozarts.

LUNGAU (pjw). Bekanntheit schaffen, um Nachfrage zu generieren sowie Nachfrage schaffen, um Bekanntheit zu erzeugen: dies ist das oberste Kommunikationsziel der Ferienregion Salzburger Lungau. „Der Außenauftritt als Salzburger Lungau gewinnt aufgrund der geografischen Zuordnung in der Kommunikation an Bedeutung und stärkt den Kern unserer Tourismusregion“, erklärt Martin Sagmeister, der Obmann der Ferienregion Salzburger Lungau.

Relaunch im Jahr 2013

Offensiv kommunizeirt wird die Marke "Salzburger Lungau" seit 2013, hier gab es einen Relaunch. Besonderes Augenmerk der touristischen Positionierung als "Salzburger Lungau" im Sommer/Herbst 2013 lag auf Punkten wie etwa die Stärkung bzw. der Imageaufbau der Marke, die Integration der Lungauer Werte ins touristische Konzept, die Nutzung von Synergien bei themenübergreifenden Angeboten, z. B. dem UNESCO Biosphärenpark, oder auch auf bereits bestehende landesweite Strategien und Konzepte wurde zurückgegriffen.

Themenwelten gebildet

Aufgrund seiner Vielfältigkeit und seines Angebotsspektrums ist der Salzburger Lungau sehr komplex. Um dennoch eine gezielte Vermarktung in den Hauptmärkten zu garantieren, wurden Themenwelten gebildet, die ihn mit deren Werten bzw. Inhalten von anderen Destinationen unterscheiden: "SkiLungau" und "Lungo", Almsommer/Bauernherbst, Genussregion, Brauchtum/Kultur & Tradition, Aktiv im Winter und Sommer, sowie eine eigene Themenwelt zum UNESCO Biosphärenpark. „Aufgrund der Themenwelten ist es möglich, bei themenübergreifenden Produkten und Angeboten Synergien optimal zu nützen. Ein gutes Beispiel der themenübergreifenden Vermarktung stellt der UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau dar. Dieser ist beinahe in alle Welten integriert, bildet jedoch auch eine eigene Themenwelt“, erklärt Andrea Moser-Dengg, Geschäftsführerin der Ferienregion Salzburger Lungau. Sie führt aus: „Wären die Inhalte bzw. Werte des Salzburger Lungaus in drei Wörter zu beschreiben, so wären dies 'Natürlich. Aktiv. Traditionell', welche mit ihren Inhalten gefüllt wiederum eine Unterscheidung zu anderen Destinationen ermöglichen.“

Das Logo

Die Farbkombination der Berge im Logo sowie das Lungau-Rot bestehen seit über zehn Jahren. Die Farbe Rot soll in ihrer Kraft und Emotionalität etwas von der Ursprünglichkeit des Lungaus wiedergeben, ohne dabei in Konkurrenz zu den die Natur signalisierenden Farben Himmelblau, Grasgrün und Sonnengelb bei den „Lungau-Bergen“ zu treten. GF Moser-Dengg: „Der konsequente Einsatz der roten Akzentfarbe durch die Region und die Orte unterstreicht, zusammen mit dem Logo, die Zusammengehörigkeit und sorgt für ein einheitlich kraftvolles Bild im Außenauftritt. Durch die langjährige Kontinuität konnte der Wiedererkennungsgrad der Marke Salzburger Lungau bereits deutlich gesteigert werden.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.