02.09.2016, 09:11 Uhr

Das Hapimag-Resort St. Michael gibt's seit 30 Jahren

Bgm. Manfred Sampl, Ressortleiter Peter Steinwidder, Bezirkshauptfrau Michaela Rohrmoser, TVB-Obmann Andreas Walcher

Das September "Man trifft sich" in St. Michael stand ganz im Zeichen des 30-Jahr Jubiläums der Hapimag- Anlage in der Gerichtsstraße.

ST. MICHAEL (red). Seit 30 Jahren besteht das Hapimag-Resort in St. Michael im Lungau. Das Unternehmen mit Sitz in der Schweiz agiert international. Wie der Hapimag-Resortleiter von St. Michael, Peter Steinwidder, berichtete, habe das Unternehmen weltweit 135.000 Mitglieder und in Österreich acht Standorte. Im Resort St. Michael stehen 110 Ferienwohnungen zur Ganz-Jahres-Nutzung zur Verfügung. Damit werden in St. Michael rund 80.000 Nächtigungen generiert; 60 Personen sind im Hapimag-Resort St. Michael beschäftigt (das sind umgerechnet 40 Vollzeit-Äquivalente). Die Gäste kommen laut Steinwidder hauptsächlich aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Holland.

Auch Einheimische kommen gerne

Auch bei den Einheimischen sei das Hapimag-Resort wegen seiner "Herzstuben" beliebt und werde für zahlreiche Feiern genutzt, wie z. B. Firmenfeiern, Hochzeiten, Jubiläen & Co. Ein Höhepunkt des Hapimag-Jahres ist immer das Weinfest, das 2016 am 2. Oktober stattfinden wird.

Man-trifft-sich zum Juiläum

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Resorts fand am Donnerstag, dem 1. September 2016, das "Man trifft sich" des Vereins Wirschaft St. Michael vor Ort statt. Die BesucherInnen wurden mit einem Schmankerl- und Handwerksmarkt überrascht; es gab frisches Brot aus dem Steinofen, Ächtleng vom Dämpfer, einen Weißbier- sowie einen Weinstand und vieles mehr. Eine Tombola rundete den Abend ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.