06.09.2016, 14:16 Uhr

Die virtuelle Welt der Frau Flora

Kursleiterin Flora Fridrich gibt ihr PC-Wissen an Pensionisten weiter.

Die transsexuelle Flora Fridrich leitet einen Computerclub für Senioren

MARGARETEN. Flora Fridrich ist 77 Jahre alt und transsexuell. Sie organisiert den Computerclub in der Kohlgasse 27. Meist sind es Senioren, die dieses Angebot nutzen, um sich ein Wissen rund um Bits und Bytes anzueignen. Neue Kursteilnehmer staunen oft nicht schlecht, wenn sich der vermeintliche Herr als Flora vorstellt.

Geboren wurde Flora 1939 als Wolfram in Wien. Schon in ihrer Kindheit hat sie bemerkt, dass sie anders ist. Damals sei sie sich mit ihrer Neigung sehr alleingelassen vorgekommen, erzählt sie und fügt mit einem Lächeln hinzu, dass das aber durchaus auch noch heute vorkommen kann. Mit 15 begann Flora – damals als Wolfram – eine Lehre als Buchbinder. Sie landete schließlich in der industriellen Buchbinderei, wo sie Verfahren für Großkunden entwickelte. Auch privat hatte Flora Glück, denn sie lernte eine tolerante Frau kennen, die Verständnis hatte für das wechselnde Geschlechtsempfinden ihres Mannes. Die beiden verbinden vier gemeinsame Kinder.

Ihre Neigung zu verleugnen, war nie Floras Absicht. In den 90er-Jahren beteiligte sie sich an der Gründung des Vereins TransX, einem Verein für Transgender-Personen. Als Flora in Pension ging, widmete sie sich ganz dem Computerclub Margareten.

Harmonischer Alltag
Bis zu dreißig Senioren lauschen in zweiwöchigem Abstand Floras Vorträgen. Dass sich jemand an ihrer besonderen Art stößt, komme laut Flora sehr selten vor.
Die Arbeit in der Druckerei hat aufgrund des hohen Lärmpegels ihre Spuren in Form von Tinnitus und Schwerhörigkeit hinterlassen. Trotzdem blickt Flora weiterhin positiv in die Zukunft: „Es geht darum, Ungleichheiten auszugleichen. Harmonie ist der Schlüssel zu Zufriedenheit und Glück."

Kontakt zum Computerclub Margareten: Tel. 01/53427-1050 oder per E-Mail: ccm5@gmx.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.