29.03.2016, 08:00 Uhr

Margareten: Fair-Play-Teams bleiben erhalten

Das Fair Play-Team ist von April bis Oktober in Margareten unterwegs und hilft den Menschen im Grätzel. (Foto: Fair Play Margareten)

Die Arbeit der freundlichen Helfer fürs Grätzel wurde bis Ende Oktober verlängert

MARGARETEN. Das ursprüngliche Ziel der Fair-Play-Teams ist, gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme im Bezirk zu fördern. Das Engagement dieser Gruppe wurde jetzt vom Margaretner Bezirksparlament bis Ende Oktober 2016 verlängert und auch die Zeitdauer des Einsatzes um zwei Monate ausgeweitet.
2010 startete das Kommunikationsprojekt Fair Play Team in Margareten. Seitdem sind Zweierteams - großteils in den Abend- und Nachtstunden auf öffentlichen Plätzen unterwegs und suchen das Gespräch mit den Menschen im Grätzel. "Die Orte werden flexibel je nach Bedarfslage ausgewählt – die Teams sind jedoch fix Mittwoch Nachmittag im Bacherpark und Donnerstag Nachmittag im Leopold Rister Park anzutreffen", so SP-Bezirkschefin Susanne Schäfer-Wiery.
Die Tätigkeit der Teams geht über persönliche Gespräche in den Parks über Beratung von Jugendlichen bis hin zum Zurückbringen von liegengelassenen Bankomatkarten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.