07.07.2016, 19:26 Uhr

Tod eines jungen Polizisten

Gott sei Dank passiert es bei uns selten das die Polizei einen Todesfall zu beklagen
hat. Der junge noch unerfahrene Polizist stellt sich vor eine geschlossene Tür
und wurde durch die Tür in den Kopf getroffen. Hat man ihn in seiner Ausbildung
nicht erklärt das man hinter verschlossener Tür nicht Stehen-/Warten soll. Durch
Migranten, Flüchtlinge kommen auch Kriminelle zu uns die auch in ihren ehemal-
igen Land auf Polizisten Gewalt tätig vor gingen. Jetzt sind sie bei uns und ihr
Hass auf Polzisten ist geblieben. Ihr Motto heißt: "wer von uns schneller zieht,
abdrückt lebt länger". Gegen diese Verbrecher muß man jede Menge Erfahrung,
List einsetzen um heil aus dem Einsatz zurück zu kommen. Amerikanische Cops
sind keine schießwütigen Kerle wie uns die Medien mit entsprechender Schlag-
zeile mitteilen sondern kriminell veranlagte Jugendliche verhalten sich bei einer
Gesetz-Übertretung nich korrekt den Anweisungen der Polizisten. Die Cops
haben in Jahrzehnten dazu gelernt und fackeln nicht lange bevor sie umgelegt
werden. Cops abknallen gehört zum Alltag in Amerika. Unsere Medien berichten
nur einseitig - es ist Zeit genauer zu recherieren und auf Schlagzeile zu verzichten.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.