21.09.2016, 10:19 Uhr

Was halten sie vom Wochenmarkt?

In Wiener Neustadt wird in Kürze ein neuer größerer am Hauptplatz eröffnet. Sechs
Tage in der Woche. Standmiete ab ca. 450 bis 3150 pro Monat je nach m2 Fläche. Diese hohe Miete muß erst verdient werden! Das bedeutet, dort ist alles was man sieht bzw. kauft um einiges teuerer ist als im Supermarkt, Diskonter. Argwöhnisch sollte man sein wenn man vor dem privaten Verkaufsstand im Supermarkt oder
außerhalb steht. Ebenfalls aufgrund der hohen Standmiete sind die Preise geschmalzen hoch. Wer dort was kauft hat genug Geld zur Verfügung, kann mit Geld nicht um gehen oder sucht seines gleichen am Wochenmarkt. Für Kleinverdiener und Leute mit Mindesteinkommen sind die Wochenmärkte und andere Verkaufsstände zu teuer. In der Gastronomie hat der elitäre Unterschied zwischen Ober- und Unterschicht bereits Fuß gefaßt. Damit die Oberschicht unter sich bleibt schreckit man die Unterschicht mit angehobene Preise ab. Die wieder nimmt in Kauf das ihnen bodenständiges Essen wie z.B.: Gulasch, Schnitzel, Schweisnbraten mit Beilage nicht ab geht - Hauptsache man kommt mit dem Mob nicht zusammen. Auf die "Besseren" obwohl sie das nicht gerne hören wollen sie
doch sein fährt man ab, denn die sind zahlungskräftig und nicht die armen Schlucker die stets nach dem Preis fragen und dann nichts kaufen. Schreiben sie mir Ihre Meinung.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.