27.08.2016, 15:43 Uhr

Wirtshaus Sterben

Die besten Jahre für ein Wirtshaus im Ort, Dorf sind vorbei. Die Generation die
hauptsächlich hin ging uim etwas zu trinken ist ins Alter gekommen oder lebt nicht mehr. Jüngere Generation füllen schon längst nicht mehr die Gaststube - weichen wo anderes hin aus. Die Wirtsleute der Vergangenheit glaubten fest daran es bliebe so in alle Ewigkeit. Großer Irrtum - denn die Gäste von heute stellen Ansprüche an den Gastronom die einen alt ein gesessener Wirt über-
fordern.. Nicht von ungefähr eröffnen Lokale die mit gesundem Speiseangebot und natürlich entsprechendem Preisniveau den Unterschied zwischen der Ober- und Unterschicht abgrenzen. Dazu wird versucht eine Wohl fühl Atmosphäre zu schaffen die der Dorfwirt nicht kennt. . Mit Kartenspieler verdient er zu wenig - lockt Gäste nicht unbedingt ins L okal. Klar gibt es noch genug Beisln wo die ersten Gäste in aller Früh auftauchen und mindestens ihr erstes Krügel stemmen und dazu Paffen. Für den Wirt sind diese Gäste lebensnotwenig sonst könnte er in Kürze das Lokal dicht machen. Die Frage stellt sich daher: Wie lange bleiben diese Gäste den Wirt noch erhalten? Der Wirt von gestern bleibt in geringer Zahl noch weiter erhalten doch wenn er den "Laden" so weiter schmeisst wie gewohnt er er bald der nächste der zu sperrt.
Die Gastronomie entwickelt sich neu doch auch schwarze Schafe mischen sich
darunter die aus sind die Gäste ab zu zocken.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.